Professionalität und Leistung: Was bedeutet das Heute?

Journal - Das Magazin der Akademie

Professionalität und Leistung: Was bedeutet das Heute?

Professionalität und Leistungsbereitschaft sind unentbehrliche und sich gegenseitig verstärkende Faktoren für die Qualität und Exzellenz von Produkten und Dienstleistungen. Der Kunde wird es immer spüren, wenn diese beiden Eigenschaften bei Mitarbeitern und Führungskräften eines Unternehmens besonders ausgeprägt sind und es entsprechend honorieren. In den folgenden Beiträgen beleuchten unsere Berater, Trainer und Netzwerkpartner aus verschiedenem Blickwinkel dieses Phänomen und geben dabei auch viele gute Hinweise für „leistungsbereite Professionelle“!

Zum Top-Thema

Interview

Bedeutung von Professionalität & Leistung in der heutigen Arbeitswelt

Professionalität in der Führung wird als Thema immer wichtiger. Gerade in Zeiten des Fachkräfte-mangels kann die Motivation und Bindung von Talenten einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil darstellen. Doch was zeichnet professionelle Führung aus? Was wünschen sich Mitarbeiter von ihren Führungskräften? Und kann man Führung lernen?

Schaufenster

Mehr Mut zur Selbstvermarktung

Ist man besser ruhig und zurückhaltend und hofft, mit der erbrachten Leistung erfolgreich zu werden oder ist es professioneller, jedem zu zeigen, wer man ist und was man kann? Diese Frage stellen sich viele Arbeitnehmer – insbesondere Frauen, die in ihrem Job etwas erreichen wollen.

Die Kajüte

Kajüte bringt neuen Wind auf unsere Homepage. Seit Anfang des Jahres sind wir glücklicher Sponsor der sympathischen Jungs aus der 1. Segel-Bundesliga. Sie werden informiert über spannende Rennen entlang der Saison, Taktiken im Team und viele weitere mitreißende Themen rund um den Segelsport.

Kajüte lesen

Die Kolumne

Pünktlich, Präzise, Perfekt! Welches Bild haben andere von Deutschland?

In einem Werbeclip der Lufthansa werden die positiven deutschen Eigenschaften aus Sicht eines französischen Kunden im Sekundentakt aufgezählt: Pünktlichkeit, Präzision, Zuverlässigkeit, Perfektionismus und Pflichtbewusstsein. Stimmt das? Sind wir wirklich so super professionell und allzeit leistungsbereit wie wir denken?

Die Kolumne

Warum sind Sie erfolgreich?

Haben Sie sich schon einmal gefragt, wieso Sie erfolgreich sind? Wieso es Ihnen leicht fällt, Entscheidungen zu treffen, diese durchzusetzen, mit Menschen umzugehen, Kritik entgegenzunehmen, sich aufs Neue zu konzentrieren und dabei wieder die richtigen Schlüsse zu ziehen? Nein? Dann sind Sie auf demselben Weg, wie ich es in meiner Schiedsrichter-Karriere gewesen bin - es lief einfach, man nennt es auch „Flow“.

BeckLOG

Begeisterung!

In der Begeisterung steckt der Geist, der spirit, den es braucht, um für den Kunden mehr zu leisten, als er verlangt und mehr zu bieten, als er erwartet. In der Begeisterung steckt der Eifer für das Projekt, der Enthusiasmus für die Arbeit und der undefinierbare Drang, weiter zu gehen als man müsste.

Topthema

Begeisterung mit Special Guest Urs Meier

Sind SIE begeistert? Und sind SIE deshalb auch erfolgreich? Urs Meier beantwortet diese Frage in unserer Kolumne quasi "aus dem Bauch heraus". Seit dem er 14 Jahre alt war, hat er auf den Beruf FIFA Referee hingearbeitet und durch Begeisterung wurde der Beruf zur seiner Berufung. Diese und weitere interessante Aspekte zum Thema Begeisterung erwartet Sie in dieser Journal-Ausgabe.

Topthema

Kundennähe vs. "Sie sind noch nicht dran"

Werte, Werte, Werte… Ist es wirklich für den Erfolg entscheidend, welche Werte ein Unternehmen prägen? Wir meinen ja! Die Wertvorstellungen jedes Menschen sind zwar höchst individuell und doch ergeben sie in Summe den Wertekanon einer Gruppe, einer Organisation, einer Gesellschaft und prägen deren Kultur. Unternehmen sind nachweisbar erfolgreicher, wenn eine Organisation ihre Werte definiert hat und Mitarbeiter mit Überzeugung hinter diesen Werten stehen und sie leben. Das ist das Fundament des Erfolgs.

Topthema

Akademie vernetzt

Spannen Sie Ihre Netze und bleiben Sie auf dem Laufenden! Um Vernetzung ging es auch bei unserem diesjährigen „Trainer Treffen“. Über 90 Trainer und Mitarbeiter der Akademie für Führungskräfte kamen zum Austausch in Überlingen zusammen und stellten sich dem Fotografen.

Topthema

Persönlichkeit führt

Kennen Sie eigentlich Ihr individuelles, inneres Team? Häufig setzen sich Führungskräfte zu selten mit Ihrer eigenen Persönlichkeit und Führungsgeschichte auseinander. Fundiertes Fachwissen im Unternehmensalltag reicht nicht aus, denn gefolgt, oder eben nicht, wird auch immer einer Persönlichkeit.

Interview

Der Schlüssel für Begeisterungsfähigkeit liegt in der inneren Haltung

Die Moderatorin und tagesschau-Sprecherin Simone von Stosch berichtet im Interview, warum sie sich für Nachrichten begeistert und wie komplex die Vorbereitungen sind, damit der Zuschauer ein ebenso begeisterter Kunde ist. Als Trainerin und Coach kann sie viel aus ihrer 17-jährigen Fernseh-Erfahrung schöpfen: der Umgang mit Lampenfieber, der Umgang mit einer Flut von Informationen, die es zu filtern gilt, bis hin zur bewussten Übung der eigenen inneren Haltung. Denn nur, wenn man selbst an das glaubt, was man sagt und tut, kann man die Menschen, die man begeistern oder führen möchte, auch überzeugen.

Inside Inhouse

Heute schon die Führungskräfte von morgen begeistern

Getreu diesem Motto bietet die private Hochschule Fresenius in Kooperation mit der Akademie für Führungskräfte ihren Hochschulabsolventen regelmäßig und kostenlos das 3-tägige Programm „Fit on the job“ an, damit sie nach Abschluss des Studiums direkt durchstarten können.

Schaufenster

Meeten Sie noch oder begeistern Sie schon?

Was haben Meetings mit „Begeisterung“ zu tun? Endlose Diskussionen um die immer gleichen Themen? Unmotivierte Teilnehmer? Das x-te Mal Moderationskarten mit Vorschlägen vollschreiben? Vereinbarungen treffen, die dann doch nicht eingehalten werden? Es geht auch anders. Hier sind drei Tipps für „artgerechte Haltung“ in Meetings.

BeckLOG

Warum Kundennähe so wertvoll ist!

In einem Prozess der Kultur- und Werteentwicklung an der Akademie wurde der Wert „Kundennähe“ als einer der zentralen Werte definiert. Das ist zuerst einmal selbstverständlich, zumindest aber naheliegend, da ohne die Fokussierung auf den Kunden kein Geschäft zu machen ist. Doch gelebte Kundennähe ist anstrengend, denn der Kunde mit seinen Wünschen, Fragen und Bedürfnissen holt den Anbieter immer wieder heraus aus der Komfortzone des reinen Abverkaufens und verhandelt mit ihm über Preis und Leistung. Dabei stellt sich dem Anbieter auch immer wieder die Gewissensfrage: Ist das ein guter Deal für beide Seiten?