Deutschland Test: Bestes Institut für berufliche Bildung

Historie der Akademie


Die Akademie: Tradition und Gegenwart

Seit über 60 Jahren begleitet die Akademie Führungskräfte auf ihrem beruflichen und persönlichen Entwicklungsweg. Mehr als 8.500 Führungskräfte jährlich – und mehr als 700.000 Teilnehmer insgesamt – haben die Akademie zu einem der größten und renommiertesten Management-Institute im deutschsprachigen Raum gemacht.

1956

Prof. Dr. jur. Reinhard Höhn gründet am 26.03.1956 die Akademie für Führungskräfte der Wirtschaft (AFW) in Bad Harzburg.
1962

Prof. Dr. Höhn entwickelt das "Harzburger Modell".
1965

Das „Harzburg-Kolleg der deutschen Wirtschaft“ mit Abschluss „Harzburg-Diplom“ wird eingeführt und bis 2003 insgesamt 38 Jahre durchgeführt.
1966

Das Buch "Stellenbeschreibung und Führungsanweisung" von Prof. Dr. Reinhard Höhn erscheint in der Erstauflage. Bis 1980 erschienen insgesamt 10 Auflagen.
1966

Das Buch "Führungsbrevier der Wirtschaft" von Prof. Dr. Reinhard Höhn erscheint und avanciert in den folgenden Jahren zum einem Standardwerk der deutschen Wirtschaftsliteratur. Bis 1986 erschienen insgesamt 12 Auflagen.
1966

Prof. Höhn gründet in Bad Harzburg einen Bildungsverbund dem neben der Akademie für Führungskräfte unter anderen ein Buchverlag und die Akademie für Fernstudium angehören.
1967

Das Buch "Das Harzburger Modell in der Praxis" von Prof. Dr. Reinhard Höhn erscheint in der Erstauflage.
1969

Das Buch "Der Weg zur Delegation von Verantwortung im Unternehmen" von Prof. Dr. Reinhard Höhn erscheint. Bis 1979 erschienen fünf Auflagen.
1970

Die Akademie schult Anfang der 70er Jahre jährlich über 30.000 Teilnehmer. Den Höhepunkt bildet das Jahr 1972 mit mehr als 35.000 Teilnehmern.
1974

Fast alle Vorstandsvorsitzenden der 100 deutschen Top-Unternehmen nehmen am Chef-Seminar von Prof. Dr. Höhn teil. Bad Harzburg steht im Zenit und ist das unbestrittene Mekka der deutschen Führungselite.
1983

Das Buch "Die innere Kündigung im Unternehmen" von Prof. Dr. Reinhard Höhn erscheint als eines seiner letzten Werke. Bis 1989 verfasst Prof. Dr. Höhn insgesamt 55 Bücher und unzählige Fachartikel in den Bereichen Führung, Staatsrecht und Heeresgeschichte.
1989

Im August schreibt der SPIEGEL, dass die bekannteste deutsche Management-Schule, die Akademie für Führungskräfte in Bad Harzburg, sich in akuten Schwierigkeiten befindet und sich ihr Gründer, Prof. Reinhard Höhn zugunsten neuer Investoren zurückziehen werde.“
1989

Die COGNOS AG, Hamburg übernimmt aus dem in Konkurs gegangenen Bad Harzburger Bildungsverbund den Seminarbetrieb der Akademie für Führungskräfte und positioniert sie unter dem Markenbegriff "DIE AKADEMIE" neu im deutschen Bildungsmarkt. Die Akademie für Fernstudium (AFF) wird von einem anderen Gesellschafter übernommen und firmiert jetzt unter dem Namen AFW, dem ehemaligen Kurznamen der Akademie für Führungskräfte, am Markt.
1990-1996

Die COGNOS AG konsolidiert die Akademie wirtschaftlich. Inhaltlich bleibt die Akademie bis 1997 in Turbulenzen.
1997

Daniel F. Pinnow übernimmt die Geschäftsführung der Akademie in Bad Harzburg und entwickelt in den Folgejahren mit der "Systemischen Führung" einen neuen zeitgemäßen Führungsansatz.
1998

Gründung einer Niederlassung in Friedrichshafen, Aufbau des Geschäftsbereiches Akademie Inhouse. Dabei begleitet die Akademie Unternehmen bei Veränderungsprozessen/Change-Management und Teamentwicklungen.
2004

Einführung der Qualifizierung zum „Coach im Business“.
2005

Die Unternehmensbereiche aus Bad Harzburg und Friedrichshafen werden am 30.03.2005 in Überlingen zusammengeführt; der Stammsitz Bad Harzburg bleibt als Niederlassung erhalten.
2005

Das Buch "Führen - Worauf es wirklich ankommt" von Daniel F. Pinnow erscheint in der ersten Auflage. Aktuell liegt bereits die fünfte Auflage vor und wurde auch in chinesischer Sprache (2008) und englischer Sprache (2011) veröffentlicht.
2006

Die Akademie feiert am 12. Mai mit einem Festakt ihr 50jähriges Bestehen am neuen Stammsitz in Überlingen am Bodensee.
2007

Das Buch "Elite ohne Ethik" von Daniel F. Pinnow erscheint im FAZ-Buchverlag.
2007

Erstmalig bietet die Akademie offene Führungs- und Managementseminare in englischer Sprache an.
2011

Das Buch "Unternehmensorganisationen der Zukunft - Erfolgreich durch systemische Führung" von Daniel F. Pinnow erscheint im renommierten Campus Verlag.
2011

Start des „General Management Programms“ in Kooperation mit der Hochschule Fresenius.
2012

Daniel F. Pinnow scheidet aus der Geschäftsführung aus. Die neue Geschäftsführung besteht aus Dr. Simon Beck, Dr. Lars-Peter Linke und Dr. Jörg Schmidt.
2014

Start des Qualifizierungsprogramms "Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche" in Kooperation mit der Hochschule Fresenius.
2014

Dr. Simon Beck wird zum 1. Juni 2014 alleiniger Geschäftsführer der Akademie für Führungskräfte. Unterstützt wird Dr. Beck, der seit 2012 Mitglied im Geschäftsführerteam der Akademie ist, von einer neu gebildeten Führungsmannschaft aus erfahrenen Akademie-Managern.
2015

Integration des Cognos-Schwesterunternehmens "COGNOS International". Als „Akademie International“ fungiert die ehemalige COGNOS International nun neben dem offenen Seminarangebot und der Akademie Inhouse als dritter Geschäftszweig der Akademie für Führungskräfte.
2016

Lucia Sauer Al-Subaey wird neue Geschäftsführerin der Akademie für Führungskräfte.
Advance - Online lesen!
2. Akademie Forum: Change happens!
Unternehmensgestaltung für Mutige
Mehr erfahren!