Kontakt Seminare Akademie Forum 2019

Break-Even-Analyse

Die Break-Even-Analyse (Gewinnschwellenanalyse) dient der Bestimmung des Break-Even-(Kostendeckungs-) Punktes. Sie ermöglicht die Feststellung, bei welcher Absatzmenge ein Unternehmen die Gewinnzone erreicht.

Sie ist ein wesentliches Instrument zur Erfolgskontrolle und -planung und kann auch auf einzelne Produktgruppen oder Unternehmensbereiche angewendet werden. Mit ihrer Hilfe lassen sich Einflüsse von Verkaufspreis- und Verkaufsmengenänderungen, aber auch Änderungen in der Kapazitätsauslastung, den variablen und fixen Kosten (z.B. Lohn, Material) feststellen.

Ausgangsbasis der Break-Even-Analyse

Sie bildet somit die Ausgangsbasis für die

  • Preisgestaltung,
  • Produktgruppen- oder Sortimentsauswahl,
  • Kapazitätsplanung,
  • Investitionsentscheidungen oder
  • Bestimmung der Sicherheitsspanne

Zentrale Fragestellungen

Die Break-Even-Analyse befasst sich insbesondere mit folgenden Fragestellungen:

  • Welche Folgen haben Absatzänderungen für die Ertragslage des Unternehmens oder einzelner Produkte oder Produktgruppen?
  • Ab welchem Umsatz ist die Vollkostendeckung erreicht?
  • In welchem Umfang können Verkaufspreise ansteigen?
  • Bei welcher Auslastung wird die Verlustzone erreicht?
  • Wie verändern neue Produktionsverfahren die Kostendeckung oder Gewinnerzielung?
  • Ab welcher Menge ist Eigenfertigung günstiger als Fremdbezug?

Voraussetzung für die Break-Even-Analyse ist eine Trennung von Fixkosten und variablen Kosten.

Das Break-Even-Diagramm kann auch als Beziehung von Deckungsbeitrag und Umsatz dargestellt werden. Man spricht in diesem Fall von einem DBU-Break-Even.

Der Break-Even-Punkt lässt sich auch rechnerisch anhand der Fixkosten und des Deckungsbeitrags ermitteln: Sind beide Werte gleich, ist der Break-Even-Punkt erreicht.

Will man ermitteln, bei welcher Absatzmenge die Gesamtkosten gedeckt sind, müssen die Fixkosten ins Verhältnis zu dem Deckungsbeitrag gesetzt werden, der auf eine Mengeneinheit (z.B. Stück oder Stunde) entfällt:

Break-Even-Umsatz = Fixkosten / Deckungsbeitrag/Einheit

Advance - Online lesen!
ARBEITSZEIT IST LEBENSZEIT
Advance 02/18
Advance lesen
Der Akademie Newsletter
Werden Sie Teil der Akademie Welt

News exklusiv für Abonnenten

Zum Newsletter anmelden: