Kontakt Seminare Akademie Forum 2019

Cash-Flow-Statement

Die Bezeichnung “Cash-Flow-Statement” entstammt dem US-amerikanischen Rechnungswesen (US-GAAP) und ist auch Bestandteil der internationalen Rechnungslegungs-Variante (IAS). Die Vorgehensweise entspricht der Kapitalflussrechnung (siehe Cash-Flow-Analyse), wobei statt des Jahresüberschusses der liquiditätsbezogene Cash-Flow Ausgangspunkt ist. Im Vordergrund steht die Bildung folgender Cash-Flow-Komponenten:

1. Cash-Flow from Operating Activities (OCF),
d.h. aus der eigentlichen unternehmerischen “Kernaktiviät”
2. Cash-Flow from Investing Activities (ICF),
d.h. aus den Investitionen und Anlagenverkäufen
3. Cash-Flow from Financing Activities (FCF),
d.h. aus langfristigen finanziellen Transaktionen wie Kredit-Aufnahme/-Tilgung, Kapitalerhöhung/-herabsetzung

und als Summe dieser drei “Teil-Cash-Flows”, der

4. Total Cash-Flow (OCF),
dieser ist identisch mit der Veränderung an liquiden Mitteln zwischen zwei Bilanzstichtagen.

Advance - Online lesen!
ARBEITSZEIT IST LEBENSZEIT
Advance 02/18
Advance lesen
Der Akademie Newsletter
Werden Sie Teil der Akademie Welt

News exklusiv für Abonnenten

Zum Newsletter anmelden: