Kontakt Seminare Akademie Forum 2019

Direct Costing

Kostenträgerrechnung auf der Basis von variablen Kosten, die neben den Kosten auch die Erlösseite einbezieht. Im Gegensatz zur mehrstufigen Deckungsbeitragsrechnung handelt es sich beim Direct Costing um eine einstufige Berechnung des Deckungsbeitrags.

Von den Erlösen je Produkt bzw. Leistungseinheit werden die variablen Kosten abgezogen, so dass je Leistungsart ein Deckungsbeitrag ermittelt wird, der zu einem Gesamtdeckungsbeitrag summiert wird. Von diesem werden die fixen Kosten abgezogen und man erhält einen (kalkulatorischen) Periodenerfolg.

Problematisch wird Direct Costing, falls eine verursachungsgerechte Zuordnung von Kosten als variable oder fixe Kosten nicht möglich ist. Im Gegensatz zur mehrstufigen Deckungsbeitragsrechnung werden die Fixkosten hier als Block behandelt und ihre Abbaufähigkeit wird meist nicht erkannt. Dennoch wird diese Form der Deckungsbeitragsrechnung in der Praxis sehr häufig angewandt, da zwar grobe, aber auch rasche Ergebnisse vorliegen.

Advance - Online lesen!
ARBEITSZEIT IST LEBENSZEIT
Advance 02/18
Advance lesen
Der Akademie Newsletter
Werden Sie Teil der Akademie Welt

News exklusiv für Abonnenten

Zum Newsletter anmelden: