Kontakt Seminare Akademie Forum 2019

Eigenkapital

Das Eigenkapital umfasst die finanziellen Mittel, die entweder von außen durch Beteiligungsfinanzierung zur Verfügung gestellt oder durch Verzicht auf Gewinnausschüttung bzw. -entnahme selbst bereitgestellt werden.

Der Ausweis des Eigenkapitals in der Bilanz hängt von der Rechtsform des Unternehmens ab:

Einzelunternehmen
Das Eigenkapital ist die Differenz aus Betriebsvermögen und Schulden.

Personengesellschaften
Das Eigenkapital wird auf den Kapitalkonten der einzelnen Gesellschafter ausgewiesen.

Kapitalgesellschaften
Sie müssen das Haftungskapital als so genanntes gezeichnetes Kapital konstant halten, auf einem konstanten Kapitalkonto buchen und entsprechend gesondert in der Bilanz ausweisen. Damit soll verhindert werden, dass Ausschüttungen oder unzulässige Entnahmen erfolgen, ohne dass entsprechende Gewinn-Rücklagen bestehen.

Das Eigenkapital bei Kapitalgesellschaften gliedert sich in folgende Positionen:

  • Eigenkapital
  • Gezeichnetes Kapital (Stammkapital, Grundkapital)
  • Kapitalrücklage
  • Gewinnrücklagen (gesetzlich, satzungsgemäß/freiwillig, andere)
  • Gewinnvortrag/Verlustvortrag
  • Jahresüberschuss/Jahresfehlbetrag

Ermittlung des bilanzmäßigen und effektiven Eigenkapitals

Ein externer Bilanzanalytiker kann aus den im Jahresabschluss einer Kapitalgesellschaft veröffentlichten Angaben durch einfache Rechnung detailliertere Informationen über die Eigenkapitalausstattung des Unternehmens erhalten:

Gezeichnetes Kapital
- ausstehende Einlagen
+ Kapitalrücklage
+ Gewinnrücklagen
+ Eigenkapitalanteil der Sonderposten (SOPO) zu 50 %
+ Eigenkapitalanteil der aus steuerlichen Gründen unterlassenen Zuschreibungen
+ Bilanzgewinn
- Bilanzverlust
---------
= Bilanzmäßiges Eigenkapital

Noch genauer ist die Berechnung des so genannten “bereinigten oder effektiven Eigenkapitals”

Bilanzmäßiges Eigenkapital
+ Unterbewertungen im Anlagevermögen abzgl. Ertragsteuerbelastung
+ Unterbewertungen wegen Anwendung eines Bewertungsvereinfachungsverfahrens abzgl. EESt.
+ Unterbewertungen des Umlaufvermögens unter den Niederstwert (z.B. Zukunftswert) abzgl. Ertragsteuerbelastung
- unterlassene Pensionsrückstellungen (ggf. abzgl. Steueranteil)
----------
= Effektives Eigenkapital
Advance - Online lesen!
ARBEITSZEIT IST LEBENSZEIT
Advance 02/18
Advance lesen
Der Akademie Newsletter
Werden Sie Teil der Akademie Welt

News exklusiv für Abonnenten

Zum Newsletter anmelden: