Kontakt Seminare Akademie Forum 2019

Entscheidungsorientierte BWL

Im “Entscheidungsorientierten BWL-Ansatz” (nach Heinen) wird davon ausgegangen, dass nicht die Kombination von Produktionsfaktoren das Wesentliche eines Betriebs ausmachen, sondern die Entscheidungen im Betrieb, welche nun von der Betriebswirtschaftslehre verstärkt zu untersuchen seien. Wesentlich dabei ist nicht, “dass” entschieden wird, sondern “wie” entschieden wird. Die sog. Entscheidungslogik-Variante geht davon aus, dass dem Entscheidungsträger Ziele seitens der Betriebswirtschaftslehre vorzugeben sind, während die eher pragmatische Entscheidungstheorie-Variante die Zielbildung den Betrieben selbst überlassen will. Heinen wollte eine angewandte Betriebswirtschaftslehre, die den Unternehmern Ratschläge für optimale Entscheidungen, z.B. für Sortimentsoptimierungs-, Standort- oder Fusionsentscheidungen gibt. Dieser Ansatz stellt trotz vieler nachfolgender Ansätze der Betriebswirtschaftslehre auch nach mehr als 20 Jahren noch eine der wichtigsten Grundlagen der theoretischen Betriebswirtschaftslehre dar.

Advance - Online lesen!
ARBEITSZEIT IST LEBENSZEIT
Advance 02/18
Advance lesen
Der Akademie Newsletter
Werden Sie Teil der Akademie Welt

News exklusiv für Abonnenten

Zum Newsletter anmelden: