Kontakt Seminare Akademie Forum 2019

Facility Management

Facility Management (FM) ist ein im deutschsprachigen Raum noch wenig verbreiteter Begriff. Ähnlich wie es den diversen Controlling-Ansätzen in den 70er und 80er Jahren erging, wird der Begriff Facility Management mit vielen Synonymen unterschiedlich weit gefasst: Immobilien-, Anlagen-, Gebäude- und Objektmanagement oder Anlagenverwaltung sind nur einige Beispiele.

Die International Facility Management Association definiert Facility Management, als den physischen Arbeitsplatz mit den Menschen und mit der Organisation zu koordinieren. Es integriert die Grundlagen der wirtschaftlichen Betriebsführung, der Architektur und der Verhaltens- und Ingenieurwissenschaften.

Damit ist gesagt, dass Hauptgegenstand des Facility Management nicht nur jene Immobilien sind, die zur Leistungserstellung benötigt werden, wie z.B. Produktions- oder Bürogebäude, sondern auch Grundstücke, Betriebsanlagen etc.

Besonders Erfolg versprechend erscheint folgender Ansatz. Facility steht für Mensch-Technik-Organisation und umfasst jene Elemente, die betriebsindividuell zu kombinieren und zu verknüpfen sind. Dahinter verbirgt sich als ganzheitliche Betrachtungsweise der Gedanke, die verschiedenen (betriebs-)wirtschaftlichen, technischen, rechtlichen und anderen Aspekte sozusagen unter einen "Hut" zu bringen und im Sinne einer langfristigen Substanzerhaltung und Ertragssteigerung zu optimieren.

Organisatorische Strukturen
Die konkreten organisatorischen Strukturen sind betriebsindividuell zu gestalten. Folgende Inhalte kristallisieren sich heraus:

- Zentralisierung aller Dienste in einem Service- oder Cost- Center,

- Ausgestaltung bisheriger Cost-Center zu Profit-Centern,

- Bildung von Tochtergesellschaften als erster Schritt zu externem Facility
Management.

Advance - Online lesen!
ARBEITSZEIT IST LEBENSZEIT
Advance 02/18
Advance lesen
Der Akademie Newsletter
Werden Sie Teil der Akademie Welt

News exklusiv für Abonnenten

Zum Newsletter anmelden: