Kontakt Seminare Akademie Forum 2019

Projektcontrolling 2 Earned-Value-Analysis (EVA)

Das reine Kostencontrolling gibt lediglich Auskunft über die Faktoren "Aufwand" und "Zeit", nicht aber über den Faktor "Ergebnis/Qualität".

Die so genannte "Earned Value Analysis" hat genau dieses zum Ziel.

Ihre zentrale Größe ist der "Earned Value", oftmals auch "Budgeted Cost of Work Performed" (BCWP) genannt.

Der Earned Value ist die Summe der geplanten Kosten aller bisher erledigten Arbeiten/Aktivitäten.

Zwei Ermittlungsverfahren finden Anwendung

  • ausschließlich vollständig abgearbeitete Arbeitspakete werden berücksichtigt
  • auch laufende Arbeitspakete werden nach ihrem Fertigstellungsgrad mit einbezogen.

Dem Earned Value werden nun die tatsächlich für diese Arbeiten angefallenen Kosten (Actual Cost) gegenübergestellt. Dieser Wert wird oft auch als "Actual Cost of Work Performed" (ACWP) bezeichnet. Der Vergleich dieser beiden Werte gibt darüber Auskunft, wie kostenbewusst das Projekt durchgeführt wird.

Neben den Actual Cost gibt es als zweite Vergleichsgröße noch die bis zu diesem Zeitpunkt geplanten Kosten, die Budgeted Cost of Work Scheduled (BCWS). Sie beschreibt den Kostenverlauf, wie er sich vollständig aus der Projektplanung ergibt und wird deshalb auch oft als "Baseline" bezeichnet.

Der Vergleich von Earned Value und Planned Cost erlaubt daher eine Aussage darüber, wie die zeitliche Erfüllung des Projekts ist.

Wenn der Earned Value größer als die Planned Cost ist, dann ist das Projekt seiner Zeit voraus, wenn er kleiner ist, dann hinkt es dem Zeitplan hinterher.

Vorteil der Earned-Value-Analysis

Diese Aussage wäre nicht möglich durch einen Vergleich zwischen tatsächlichen Kosten und geplanten Kosten, da höhere Ausgaben sowohl eine Kostenüberschreitung als auch schnelleres Arbeiten bedeuten können.

Mit den beiden Indizes Cost Performance Index (CPI) und Schedule Performance Index (SPI) ist nun sogar eine Hochrechnung über das Gesamtprojekt möglich. Unter der Annahme, dass die Projektplanung über das gesamte Projekt gleich gut oder schlecht war, werden diese Kenngrößen auf das gesamte Projektbudget bzw. auf die gesamte Projektdauer angewandt.

Die Earned-Value-Analysis (EVA) im Projekt-Kontext ist nicht zu verwechseln mit dem EVA-Begriff im Shareholder-Value-Kontext, der unter EVA (Economic-Value-Added) weiter unten erläutert wird.

Earned-Value-Analysis ist ein neues, erweitertes Konzept im Rahmen des Projekt-Controllings zur Erfolgsmessung von Projektfortschritten - über die üblichen verbreiteten Kosten-/Budgetaspekte hinaus.

Siehe EVA für Economic-Value-Added im Shareholder-Value-Kontext.

Siehe Projekt-Controlling für Earned-Value-Analysis im Projekt-Kontext.

Advance - Online lesen!
ARBEITSZEIT IST LEBENSZEIT
Advance 02/18
Advance lesen
Der Akademie Newsletter
Werden Sie Teil der Akademie Welt

News exklusiv für Abonnenten

Zum Newsletter anmelden: