Kontakt Seminare Akademie Forum 2019

Verlustvortrag / Verlustrücktrag

Der Verlustvortrag entsteht, wenn ein Verlust einer Periode nicht sofort aus dem Jahresüberschuss oder aus Rücklagen gedeckt werden kann. Ein Verlustvortrag kann allerdings steuerliche Vorteile bringen, wenn der Verlustvortrag mit Gewinnen einer Folgeperiode steuermindernd verrechnet werden kann (siehe: Verlustausgleich).
Ein Verlustrücktrag ergibt sich dann, wenn bei der Berechnung der Einkünfte ein negativer Betrag (Verlust) mit positiven Einkünften (Gewinne) des vorletzten oder letzten Jahres oder als Verlustvortrag mit Einkünften zukünftiger Jahre verrechnet wird.
Ergibt sich beispielsweise bei der Berechnung der Einkünfte ein negativer Betrag (Verlust), besteht ein Wahlrecht, ob man den Verlust mit positiven Einkünften des vorletzten oder letzten Jahres oder mit Einkünften der Folgejahre verrechnen will. (Der Verlustrücktrag wird dabei auf 10 Mio. EUR beschränkt.)
Advance - Online lesen!
ARBEITSZEIT IST LEBENSZEIT
Advance 02/18
Advance lesen
Der Akademie Newsletter
Werden Sie Teil der Akademie Welt

News exklusiv für Abonnenten

Zum Newsletter anmelden: