Kontakt Seminare Akademie Forum 2019

Verschuldungsgrad

Der Verschuldungsgrad wird in der Bilanzanalyse mehrdeutig verwendet. Als statischer Verschuldungsgrad (Fremdkapital / Gesamtkapital) dient er zur Analyse der sog. Kapitalstruktur, während der dynamische Verschuldungsgrad (effektive Verbindlichkeiten / Cash-Flow), die Zeitdauer (Jahre) errechnet, die erforderlich ist, wenn das Unternehmen “aus eigener Kraft” mittels Cash-Flow seine Schulden tilgen will. Obwohl die vollständige Entschuldung kein vorrangiges Unternehmensziel ist, ist diese Kennzahl ein wichtiger Indikator für die Fremdkapitalentwicklung und wird von Kreditgebern gerne zur Bonitätsprüfung mit herangezogen.

Advance - Online lesen!
ARBEITSZEIT IST LEBENSZEIT
Advance 02/18
Advance lesen
Der Akademie Newsletter
Werden Sie Teil der Akademie Welt

News exklusiv für Abonnenten

Zum Newsletter anmelden: