Kontakt Seminare Akademie Forum 2019

Zielkosten

Das Zielkosten-Prinzip beruht auf dem Ansatz einer kundenorientierten Preispolitik und der Annahme, dass Kunden für einen bestimmten Nutzenaspekt bereit sind, einen bestimmten Preis zu zahlen. Mit Hilfe der Nutzwertanalyse wird ein Gesamtnutzen für das Produkt ermittelt und in Teilnutzen zerlegt. Analog der funktionalen Teil-Nutzengliederung (siehe: Wertanalyse) werden auch die Zielkosten aufgespaltet.

In Abhängigkeit von den Teilnutzen (z.B. Fahrkomfort eines Autos) werden Teilbudgets für die einzelnen Entwicklungs- und Produktionsbereiche im Unternehmen vergeben. Damit wird eine funktionelle Gewichtung der betrieblichen Ressourcen vorgenommen und ihre Verwendung mittels der Budgetvergabe in allen Entwicklungs- und Produktionsbereichen koordiniert.

Dieses ursprünglich aus Japan stammende Budget-Prinzip wurde zwischenzeitlich um Methoden-Varianten erweitert. Dieser erweiterte Zielkosten-Ansatz wird unter dem Begriff Target-Costing beschrieben.
Advance - Online lesen!
ARBEITSZEIT IST LEBENSZEIT
Advance 02/18
Advance lesen
Der Akademie Newsletter
Werden Sie Teil der Akademie Welt

News exklusiv für Abonnenten

Zum Newsletter anmelden: