Akademie Inhouse:
Unser Entwicklungsverständnis

Unsere langjährige Erfahrung bei der Konzeption und Durchführung von Entwicklungsprogrammen bestärkt uns in der Überzeugung, dass sich eine ganzheitliche Entwicklung aus den Feldern Haltung und Kompetenzen zusammensetzt.

Das Zusammenspiel von Haltung und Kompetenzen

Selbst einzeln betrachtet stellen beide Bereiche ein facettenreiches Spektrum dar, das die Qualität von Führung und Zusammenarbeit enorm beeinflusst. Besonders aber das Zusammenspiel aus reflektierter Haltung und trainierten Schlüsselkompetenzen ist das Ziel unserer umsichtigen und nachhaltigen Entwicklungsmaßnahmen.

Wir widmen uns in Trainings dem Feld Haltung mit intensiven Selbstreflexionseinheiten, persönlichkeitsdiagnostischen Instrumenten sowie integrierten Coachingprozessen. Die Teilnehmer erhalten die Möglichkeit, ihre Persönlichkeit als Teil des Führungshandwerks zu verstehen, weiter zu schärfen und sich der Dynamiken in ihrem Führungsumfeld besser bewusst zu werden. Wir empfehlen, diesen reflexiven Prozess mit den Werten oder Leitbildern des Unternehmens zu kombinieren. Eine authentische Integration der Unternehmenshaltung hilft besonders neuen Führungskräften, kulturrelevante Prinzipien nicht einfach hinzunehmen, sondern als Orientierung für das Handeln zu verinnerlichen. Aber auch für erfahrene Führungskräfte ist es gewinnbringend, eigene Werte mit dem Handeln des Unternehmens abzugleichen und zu reflektieren. Denn auch Haltungen sind veränderbar und unterliegen nicht selten einem Wandel.

Eine reflektierte und gereifte Persönlichkeit kann viel bewirken. Entscheidend sind aber auch relevante und zeitgemäße Kompetenzen. Eine strukturierte und souveräne Gesprächsführung in angespannten Situationen ist beispielsweise eine Kompetenz, die trainiert und erlernt werden kann. Für eine Führungskraft können viele unterschiedliche Kompetenzen wichtig sein. Welche die erfolgskritischen sind, variiert abhängig vom jeweiligen Führungskontext. Erfolgreiche Führung in einem agilen Unternehmen benötigt andere Fähigkeiten als in einer hierarchischen Struktur. Auch hier empfehlen wir Ihnen einen differenzierten Blick auf Ihre Organisation, bei dem wir Sie sehr gerne unterstützen und begleiten.

Perfekt für individuelle Anforderungen

Unsere Kunden nehmen unterschiedliche Führungs- und Fachfunktionen ein, gründen ihre Werte auf einzigartige Kulturen und verfolgen individuelle Strategien. Daraus entstehen unterschiedliche Anforderungen an die Führungskraft und ihren Entwicklungsprozess.

Das breite Spektrum an Anforderungen und Rahmenbedingungen für Inhouse-Entwicklungsprogramme können und wollen wir nicht mit einem festgeschriebenen Konzept beantworten. Jedes unserer Inhouse-Entwicklungsprogramme konzipieren wir so, dass den einzigartigen und individuellen Bedürfnissen unserer Kunden Rechnung getragen wird – am liebsten in einem Co-Creation-Prozess gemeinsam mit allen beteiligten Stakeholdern.

In der Ausgangslage greifen wir häufig auf eine Struktur zurück, die sich aus drei Schritten zusammensetzt: