Kontakt Seminare
Schaufenster

Was hat eine virtuelle Mars-Mission mit Führungskräfteentwicklung zu tun?

Die Raumfahrt übt auf viele Menschen eine magische Anziehung aus. Bei der letzten Weltraumkonferenz in Brüssel sprach man vom „Weltraum 4.0“ und wir Europäer wollen das Weltall nicht nur den USA, China oder Russland überlassen. Doch was hat das mit Weiterbildung zu tun?

Hans-Hermann Schwede
Hans-Hermann Schwede

Wenn ich Ihnen die Frage stelle „Was sind die fünf größten Herausforderungen in Ihrem Führungsalltag?“ würden Sie wahrscheinlich folgendes antworten: Zeitdruck, Informationsflut, Komplexität, Kommunikation und dynamische Randbedingungen. Wie auch in der Raumfahrt.

Beim Action Learning können wir diese Herausforderungen gezielt abbilden, in dem wir diese durch Serious Gaming erlebbar machen. Hier nutzen wir das Interpersonal Skills LAB. Das LAB besteht aus einer Echtzeit-Simulation für Verhaltenstraining, einem Messinstrumentarium für Verhaltensanalyse sowie Transfertools für den Praxisbezug.

Ende Januar dieses Jahres haben wir acht Trainer zu uns eingeladen, die zukünftig Trainings mit dieser Methode für uns durchführen. Hier ist im Vorfeld eine Zertifizierung notwendig, die wir im Rahmen einer Train-the-Trainer-Veranstaltung durchführen: zwei Tage Ausbildung und ein Tag Supervision.

Interlab Simulation

Die Mission: Die Wiederherstellung der Lebenserhaltungssysteme

Um was genau geht es in der Mission? Wir schreiben das Jahr 2058. Acht Space Traveller befinden sich auf einem Jungfernflug in einem Raumschiff der Superlative. Es sind keine Piloten an Bord, da alles automatisch gesteuert wird. Doch plötzlich fällt der Bordcomputer aus. Nun sind die Teilnehmer gefragt, um wieder sicher zur Erde zurückzukehren. Für die Rettung bleibt wenig Zeit. Schnell wird klar: Technikkenntnisse spielen keine Rolle, dafür aber Führung und Kommunikation.

Der neue Auftrag: Die Wiederherstellung der Lebenserhaltungssysteme zu koordinieren. Für dieses Projekt erhalten die Space Traveller unterschiedliche Aufgaben und Arbeitsplätze. Im Nu sind sie umgeben von Herausforderungen, die sie auch aus dem Führungsalltag kennen: Informationsflut, verteiltes Wissen, Komplexität etc. Die Zeit läuft. Nur gute Führung, effiziente Kommunikation und eine gute Aufgabenteilung können die Mission retten. Dabei entwickeln sie systematisch individuelle Verhaltensweisen, die ihnen helfen, ihre Performance zu steigern. Die Teilnehmer erweitern und vertiefen so ihre sozialen Kompetenzen auf spielerische Weise.

Train-the-Trainer-Ausbildung: InterLAB Trainings effektiv und erfolgreich durchführen

Im Rahmen der zweitägigen Train-the-Trainer-Ausbildung haben wir einem Teil unseres Trainerpools das grundlegende Handwerkszeug gegeben, um unsere InterLAB-Trainings effektiv und erfolgreich durchzuführen. Zunächst als Teilnehmer galt es die unterschiedlichen Missionen erfolgreich zu lösen. Schnell wurde klar: Missverständnisse und diffuse Aufträge führen zu folgenschweren Fehlentscheidungen. Feedback und eine ausführliche Reflexion konnten hier helfen. Am zweiten Tag wurden die wichtigsten didaktischen und pädagogischen Kenntnisse kompakt vermittelt. Die Trainer lernten durch viele Methoden und Tipps, wie sie ihr künftiges InterLAB-Training professionalisieren können und dadurch Sicherheit bekommen.

Zusammengefasst kann man die InterLAB Methode mit folgendem Zitat beschreiben: „Was Du mir sagst, das vergesse ich. Was Du mir zeigst, daran erinnere ich mich. Was Du mich tun lässt, das verstehe ich.“ (Konfuzius) Und jetzt der Zusammenhang zur Simulation: „Wenn Du mich die Konsequenzen meines Tuns erleben lässt, dann verändere ich mich!“

Habe ich Ihr Interesse geweckt? Hier finden Sie ein aktuelles Seminar mit der InterLAB Methode. Weitere folgen in naher Zukunft. Sprechen Sie am besten unsere Kundenberater an.

Advance - Online lesen!
Verantwortung leben
Advance 01/17
Advance lesen
Der Akademie Newsletter
Werden Sie Teil der Akademie Welt

News exklusiv für Abonnenten

Zum Newsletter anmelden: