Kontakt Seminare
Inside Inhouse

Wie werde ich eine eigene Persönlichkeit und gewinne an Überzeugungskraft?

Eine „eigene Marke mit Ecken und Kanten sein“, für „etwas“ zu stehen und sich entsprechend durchzusetzen, ist für viele Menschen im Job eine große Herausforderung für den beruflichen Erfolg unverzichtbar.

Carmen Schön
Carmen Schön
Juristin

Diese Themen sind auch für einen unserer Kunden aus dem Bekleidungseinzelhandel interessant. Man arbeitet „vor sich hin“, baut viel Fachwissen auf und „stemmt“ erfolgreich Aufgaben und Projekte. Und dennoch setzt man sich bei entscheidenden Diskussionen nicht überzeugend durch und andere ernten dafür die Lorbeeren.

Vor diesem Hintergrund bietet das Unternehmen nun seit mehreren Jahren ein zweitägiges Training für seine Mitarbeiter an, in dem diese ihre Überzeugungskraft und persönliche Ausstrahlung trainieren und optimieren können.

Überzeugend aufzutreten, andere mitzunehmen und sich durchzusetzen ist letztlich immer wieder eine Frage des eigenen Auftritts. Es geht nicht darum, inhaltlich der Beste zu sein - auch wenn dieses zusätzlich ein attraktives Ziel ist.

Wichtig ist es zu reflektieren, wie man auf andere in Präsentationen und Diskussionen wirkt und das dafür notwendige Handwerkszeug zu trainieren. Welche körpersprachlichen Signale sende ich? Wie kommt meine Stimme beim Gegenüber an? Drücke ich mich sprachlich klar und deutlich aus und bringe Themen auf den Punkt?

Mit Gestik und Mimik unterstreicht man emotional das Gesagte und verleiht dem Inhalt zusätzlichen Ausdruck. Eine starke Stimme färbt sich auf den Inhalt ab – auch dieser „erscheint“ stark. Sprachlich gibt es viele „Key Wörter“, die die Wichtigkeit des Themas unterstreichen. Typische Wörter sind sicher „Erfolg“, „Steigerung des Umsatzes und Gewinns“, „strategisch und zielgerichtet“.

Neben diesen klassischen Managementbegriffen gibt es in jedem Unternehmen zusätzlich ein bestimmtes Erfolgsvokabular, das man in der Präsentation und Darstellung auch nutzen sollte. Diesen internen Wortschatz in die Trainings einzubeziehen und die Teilnehmer im Unternehmen dadurch zu stärken, macht dann auch den Reiz einer Inhouse-Maßnahme aus, wie wir es bei unserem Kunden durchgeführt haben.

Achten Sie bei der nächsten Darstellung und Diskussion auf diese Punkte und reflektieren Sie sich einmal selbst – viel Spaß dabei!

Advance 01/2018
Abenteurer mit Plan
Aktuelle Ausgabe: Advance 01/18
Jetzt anmelden und lesen!
Der Akademie Newsletter
Werden Sie Teil der Akademie Welt

News exklusiv für Abonnenten

Zum Newsletter anmelden: