Kontakt Seminare Seminarportfolio 2018
Ausdauer, Willensstärke, Durchsetzungsvermögen

Journal - Das Magazin der Akademie

Ausdauer, Willensstärke, Durchsetzungsvermögen

Es ist Winterolympiade und das Motto ist natürlich höher, weiter, schneller! Ein Vergleich mit unserem Arbeitsalltag liegt nahe, denn auch hier geht es darum, unsere Leistung sichtbar zu machen und die eigenen Ideen umzusetzen. Was kann uns dabei nützlich sein? In diesem Topthema finden Sie Tipps von unseren Trainern und Coaching-Experten, wie Sie mit ein paar Kniffen und Anpassungen sich selbst überzeugend präsentieren und Ihrer Karriere einen Boost verleihen können.

Zum Top-Thema

In unseren Journal fassen wir jeden Monat gezielt ein Thema auf und schreiben für Sie mit unseren Experten spannende Artikel. Das Journal ist in die Rubriken Topthemen, Die Kolumne, Schaufenster, Inside Inhouse, Interview, Kurze Frage, Kajüte und Advance aufgeteilt. Unter jeder Rubrik finden Sie die entsprechenden Artikel. Wenn Sie auf dem laufenden bleiben wollen, dann abonnieren Sie doch einfach unten unseren Newsletter. Dieser erscheint einmal im Monat mit dem aktuellen Topthema.

Die Kolumne

Mit 5 Tipps zum persönlichen Karriere- und Glücksboost!

Ich erlebe in Unternehmen viele Führungskräfte und Mitarbeiter, die hervorragende Leistungen erbringen und trotzdem ihre Ziele nicht erreichen. Es ist kein Geheimnis mehr, dass viele Menschen viel erfolgreicher sein könnten, wenn sie wüssten, was sie mit einem authentischen, zielorientierten und vor allem beständigen Selbstmarketing erreichen könnten. Doch nur mit Konsistenz und Kontinuität wird Selbstmarketing zum Karriere- und Glücksbooster! 5 Tipps, wie Sie dranbleiben, möchte ich Ihnen gerne vorstellen.

Schaufenster

ABENTEUER MIT PLAN - wie Strukturen konsequent dem Kunden dienen

Jochen Werne, Direktor Marketing & Business Development bei Bankhaus August Lenz & Co. AG ist einer der zentralen Treiber der Re-Organisation und Disruption im Unternehmen. Ab 12. Februar leitet er zudem eine vielbeachtete Expedition in die Antarktis. Was diese Unternehmung mit der Gestaltung von Unternehmen zu tun hat erläutert er hier.

Die Kajüte - Segelbundesliga

Die Kajüte

Kajüte bringt neuen Wind auf unsere Homepage. Seit Anfang des Jahres sind wir glücklicher Sponsor des sympathischen Teams aus der 1. Segel-Bundesliga. Sie werden informiert über spannende Rennen entlang der Saison, Taktiken im Team und viele weitere mitreißende Themen rund um den Segelsport.

Kajüte lesen

Coaching - Alexander Höhn
Coaching

Coaching: Wirkung oder Scharlatanerie?

Lineare Strukturen lösen sich auf und die Komplexität in der Arbeitswelt nimmt zu, der Druck auch. Der Bedarf, sich zu positionieren, steigt. Konflikte sollen benannt und auch noch konstruktiv angegangen werden. So manche(r) fühlt sich wie ein Dampfkochtopf: Der Druck im Alltag nimmt immer weiter zu - gleichzeitig erfordern auch private Beziehungen ein Zuhören, sich aushalten, verhandeln - nichts scheint sicher, wenigstens nicht auf Dauer und alles steht immer wieder auf dem Prüfstand.

Die Kolumne

Wenn Arbeit Sinn macht

Seit gut fünf Jahren beschäftige ich mich mit New Work. Und das immer wieder aus verschiedenen Positionen heraus. Zuerst als Mitarbeitende und Führungskraft in einer Organisation. Später dann mit dem Filmprojekt AUGENHÖHE und AUGENHÖHEwege. Und seit einem Jahr als Prozessbegleiterin und Coach für Menschen in Organisationen sowie als Thementreiberin in der New-Work-Szene.

Ausdauer, Willensstärke, Durchsetzungsvermögen

Topthema

Ausdauer, Willensstärke, Durchsetzungsvermögen

Es ist Winterolympiade und das Motto ist natürlich höher, weiter, schneller! Ein Vergleich mit unserem Arbeitsalltag liegt nahe, denn auch hier geht es darum, unsere Leistung sichtbar zu machen und die eigenen Ideen umzusetzen. Was kann uns dabei nützlich sein? In diesem Topthema finden Sie Tipps von unseren Trainern und Coaching-Experten, wie Sie mit ein paar Kniffen und Anpassungen sich selbst überzeugend präsentieren und Ihrer Karriere einen Boost verleihen können.

Agile Leadership & New Work: Die Zukunft der Arbeit gestalten

Topthema

Agile Leadership & New Work: Die Zukunft der Arbeit gestalten

Der Jahreswechsel liegt nun einige Tage zurück und der Arbeitsalltag hat uns wieder. Viele von uns haben die Zeit zwischen den Jahren genutzt, um darüber nachzudenken, wie wir das Jahr 2018 gestalten und es zu unserem Jahr machen wollen. Welchen Sinn geben wir unserer Arbeit, wie schaffen wir perfekte Momente in unserem Leben und wie gehen wir damit um, wenn uns etwas misslingt? Genau diese Themen haben unsere Experten im ersten Newsletter des neuen Jahres beleuchtet und geben uns dazu wertvolle Einsichten. Viel Spaß beim lesen!

Frohe Weihnachten und einen erfolgreichen Start ins neue Jahr

Topthema

Frohe Weihnachten und einen erfolgreichen Start ins neue Jahr

Die Vorweihnachtszeit ist sicher auch für Sie eine Mischung aus Hektik und Vorfreude. In Eile versuchen wir das Liegengebliebene noch aufzuarbeiten und freuen uns dabei auf die Feiertage und ein wenig Pause zwischen den Jahren. Mit unserer Anleitung zur Gelassenheit und dem Vorschlag, alles mit ein wenig Humor zu sehen, wollen wir Sie durch die letzten Tage des Jahres begleiten. Das Team der Akademie für Führungskräfte wünscht Ihnen frohe Feiertage und ein glückliches neues Jahr. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit im Jahr 2018!

Neu in Führung: Worauf es in den ersten 100 Tagen ankommt!

Topthema

Neu in Führung: Worauf es in den ersten 100 Tagen ankommt!

Die erste Führungsrolle ist ein prägender Karriereschritt für eine Führungskraft. Ob man von der Kollegin zur Vorgesetzten wird oder neu in ein Unternehmen kommt, in den ersten 100 Tage werden wichtige Weichen gestellt. Sowohl für das eigene Selbstverständnis in der Rolle als Führungskraft als auch für die Akzeptanz bei den Mitarbeitern und Kollegen ist ein gelungener Start von großer Bedeutung. Unsere Experten beschreiben, wie man sich auf diese erste Führungsaufgabe optimal vorbereiten kann und welche Kompetenzen und Verhaltensweisen den Einstieg erleichtern. Führung kann man lernen und in unseren Seminaren finden alle, die neu in die Führungsverantwortung gehen, das richtige Know-how.

Schaufenster

New Work braucht New Ownership

Hinter dem Begriff New Work verstecken sich Begriffe wie Sinnorientierung, Autonomie, Agilität und vieles mehr. Der Sammelbegriff beschreibt dramatische Veränderungen rund um Arbeit, Organisation und Wirtschaft. Zusammenarbeit wird neu gedacht, Mitarbeiter sollen Verantwortung übernehmen und die Führungskultur verändert sich rasant. Die Zukunft der Arbeit wird von vielen aktiv gestaltet. Aber müssen wir hierfür nicht auch die DNA des Unternehmens neu denken? Braucht New Work nicht auch New Ownership?

Coaching - Ilga Vossen
Coaching

Emotionale Intensität sichert Nachhaltigkeit im Coaching

In meiner Arbeit erlebe ich Coaching als die intensivste Form persönlicher Entwicklung. Diese Intensität führt auch dazu, dass Coaching für mich das nachhaltigste Instrument in der Personalentwicklung ist. Aber nicht jedes Coaching erreicht diese Intensität und damit Nachhaltigkeit. Intensität wird dann erzeugt, wenn der Coachee sich sowohl emotional als auch kognitiv mit der Lösung seiner Herausforderungen auseinandersetzt. Lösungsraumerweiternde Fragen helfen dem Coachee dabei, seine eigenen Einstellungen und Denkblockaden zu erkennen, seine Ressourcen und Kompetenzen zu nutzen und so Lösungspotenziale zu heben.

Inside Inhouse

New Work – Hand in Hand mit New Leadership

Sich rasant ändernde Märkte und Kundenbedürfnisse erfordern von vielen Unternehmen einen immer höheren und schnelleren Grad an Anpassungsfähigkeit und Flexibilität. Eine Reaktion darauf sind agile und an den Kunden ausgerichtete Prozesse und Strukturen, die für Führungskräfte und Mitarbeiter ein großes Umdenken erfordern.

Die Kolumne

Oh du friedvolle Weihnachtszeit – was tun, wenn der Druck wieder einmal zu groß

Lassen Sie uns gemeinsam ein Bild kreieren: Es ist Anfang Dezember, Sie sind eine ganz normale Person, weiblich oder männlich ist in dem Fall völlig egal. Sie stehen mit beiden Beinen fest im Leben, haben einen guten Job, einen Partner an Ihrer Seite und zwei wundervolle Kinder. Alles ist so, wie es für Sie sein sollte.

Die Kolumne

Nicht nur zur Weihnachtszeit...

Heinrich Böll schrieb schon 1952 eine Satire über die typischen, familiären Weihnachtstraditionen, sie heißt „Nicht nur zur Weihnachtszeit“. Sie ist eine sehr passende Ouvertüre für diesen tatsächlich äußerst ernst gemeinten Artikel (im - um die genialsten Kabarettisten des deutschsprachigen Raums zu nennen - Sinne Gerhard Polts und Joseph Haders).

Schaufenster

Alle Jahre wieder…Mit Nils und Ronja die Feiertage (üb)erleben

Es ist schon wieder Dezember. Gefühlt war vor ein paar Wochen noch Sommer. Zumindest fühlt es sich so bei mir an. Na gut, ich arrangiere mich damit und der Winter hat ja auch seine Vorteile. Zum Beispiel komme ich jetzt in der Vorweihnachtszeit in die Verlegenheit, mit Freunden, Familie und/oder auch Arbeitskollegen Glühwein zu trinken – das ist ja schließlich Tradition.

Für und Wider von agilen Ansätzen

Topthema

Für und Wider von agilen Ansätzen

Die Qual der Wahl – das könnte Ihnen als Motto ins Auge springen, wenn Sie die Beiträge in diesem Topthema lesen. Wir berichten über eine Vielfalt von Methoden, die Sie anwenden können, um erfolgreich Ihr Unternehmen zu führen. Wir erörtern das Für und Wider von agilen Ansätzen und beleuchten das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln. Ihre strategischen Ziele und die Unternehmenskultur im Blick wählen Sie, wie viel Agilität Ihrem Unternehmen gut tut und mit welchem Tempo Sie vorgehen wollen. Sie können Ihre Route individuell wählen! Das ist das Schöne an Methodenvielfalt. Viel Spaß beim Lesen. 

Erfolgsfaktoren für die neue Arbeitswelt

Topthema

Erfolgsfaktoren für die neue Arbeitswelt

New Work verändert die Art und Weise, wie wir arbeiten und agieren. Viele begrüßen es, dass stundenlange Meetings mit kaltem Kaffee und ungenießbaren Keksen entfallen. Stattdessen trifft man sich im virtuellen Raum.

Morgen ist wieder alles anders

Topthema

Morgen ist wieder alles anders

Haben Sie auch schon bemerkt, dass in letzter Zeit immer weniger von Change Management gesprochen wird, sondern von Wandel und Veränderung? In den letzten Jahren wurde in Unternehmen so viel Change vollzogen, dass viele Menschen sehr emotional nur auf das Wort reagieren.

Wenn die Gesundheit Grenzen setzt

Topthema

Wenn die Gesundheit Grenzen setzt

Sind wir tatsächlich gestresst? Immer neue Studien zeigen, dass Befragte einen subjektiv hohen Stresslevel erleben. Dabei stehen die Informationsdichte, die entgrenzten Arbeitszeiten und Ärger mit Führungskräften ganz oben auf den Ranglisten. Klar ist, zu viel und zu lange anhaltender Stress führt zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen. Also was tun?

Gezielte Beziehungsarbeit

Topthema

Gezielte Beziehungsarbeit

Was macht Unternehmen erfolgreich? Die Geschäftsidee, das straffe Kostenmanagement, der richtige Standort. Doch das entscheidende Kriterium dafür, dass sich Erfolg und Wertschöpfung einstellen, sind Mitarbeiter, die leidenschaftlich ihre Aufgaben wahrnehmen.

Das „Ich“ aktiv erforschen

Topthema

Das „Ich“ aktiv erforschen

Sind Sie eher ein Geber oder ein Nehmer? Vielleicht sogar ein Tauscher? Jeder hat im Laufe des Lebens Eigenschaften und persönliche Merkmale entwickelt, die im Alltag das Handeln steuern. Jemand hat ein Anliegen und der Impuls ist, entweder gern zu helfen oder sich schützend abzugrenzen.

Selbstmarketing: Gelungener Auftritt und gute Manieren

Topthema

Selbstmarketing: Gelungener Auftritt und gute Manieren

Ein authentischer Auftritt erzeugt leider nicht immer die Wirkung, die beabsichtigt war. Ganz im Gegenteil: Was nützt einer Führungspersönlichkeit ihre unverstellte Art, wenn sie damit nichts erreicht oder im schlimmsten Fall den Eindruck eines „Unsympathen“ hinterlässt? Gelungenes Auftreten will gelernt sein. Auch Naturtalente wie Barack Obama und der Dalai-Lama benötigen Glaubwürdigkeit für ihren Erfolg. Tipps für einen wirkungsvollen Auftritt finden Sie in den nachfolgenden Beiträgen. Und in unseren Trainings arbeiten wir gerne mit Ihnen an Ihrer Auftrittskompetenz.

Virtuelle Kommunikation oder doch Face-to-Face?

Topthema

Virtuelle Kommunikation oder doch Face-to-Face?

Man kann nicht nicht kommunizieren, sagt Paul Watzlawick. Recht hat er, denn egal was wir tun oder sagen, wir senden eine Botschaft und lösen bei anderen damit etwas aus. Mit unserer Kommunikation eine gewünschte Wirkung zu erzielen, können wir ganz bewusst üben. Dies sollten wir auch unbedingt tun, denn im Business wie privat gilt es, Missverständnisse zu vermeiden.

Schaufenster

Morgen, Kinder, wird’s was geben

Adventszeit – dies ist die Zeit voller Düfte, nach Zimt, Vanille, Bratäpfeln und selbst gebackenen Weihnachtsplätzchen. Adventszeit ist aber auch die Zeit der Erwartungen und Erinnerungen an unsere Kinderzeit.

Coaching - Paul Lutener
Coaching

Die Führungskraft als Coach – wie geht das überhaupt?

Wie unterscheidet sich Coaching von anderen Führungsinstrumenten, welche Vorteile und Nachteile bringt es mir als Führungskraft und wie setze ich welche Fähigkeiten ein? Dies waren die drei Kernfragen des Trainings „Coaching Skills for Managers" für die NXP Semiconductors Austria GmbH in Graz, Österreich. In diesem Inhouse-Training arbeiteten sechs NXP Semiconductors Profi-Manager zwei Tage lang mit dem Ziel, Antworten und Lösungen zu suchen, damit sie Coaching in ihrer alltäglichen Führungspraxis effektiv einsetzten können.

Inside Inhouse

Neu in Führung – wie gelingt ein guter Start?

Für ein mittelständisches Unternehmen aus der Gesundheitsbranche bieten wir seit mehreren Jahren ein Entwicklungsprogramm für Nachwuchsführungskräfte auf der Ebene Teamleiter an. Ziel ist es, die Führungskräfte auf ihre neue Rolle vorzubereiten bzw. diese dabei zu begleiten, denn die Herausforderungen für neue Führungskräfte sind vielfältig.

Schaufenster

Das General Management Programm

Warum ist ein General Management Programm heute so wichtig wie nie zuvor? Die traditionelle Unternehmenswelt ist stark geprägt von abgegrenzten Bereichsstrukturen, die nur schwer miteinander in Kontakt treten. Die steigende Komplexität des Geschäftsalltags verlangt jedoch von Führungskräften, dass sie funktionsübergreifend denken und handeln und dabei den Überblick bewahren.

Schaufenster

Werteorientiert Führen zahlt sich aus

Der Aufstieg in eine Führungsposition ist ein schwieriger Prozess und mit vielen Herausforderungen verbunden. Denn Chef wird man nicht automatisch am Tag der Beförderung. Führungskraft wird man im Kopf. Führung muss man wollen, das ist der wichtigste Punkt. Und dazu gehören eine gute Vorbereitung sowie die richtige Grundeinstellung. Führungskräfte sollten sich früh überlegen: „Wie will ich überhaupt führen? Wie gehe ich mit meinen Mitarbeitern um?“

Die Kolumne

Neu in Führung: Worauf es in den ersten 100 Tagen ankommt.

Jeder Neubeginn ist eine Krisensituation. Das heißt, er ist gleichermaßen durch Chancen und durch Risiken gekennzeichnet. Das gilt auch für die Übernahme einer Führungsposition. Als neue Führungskraft sind alle Blicke erwartungsvoll, neugierig, skeptisch oder auch ängstlich auf Sie gerichtet. Daher ist es wichtig, sich gut auf die neue Situation vorzubereiten.

3. Akademie-Forum
3. Akademie-Forum am 19.04.2018
Unternehmensstruktur - next level
Mehr erfahren!
Der Akademie Newsletter
Werden Sie Teil der Akademie Welt

News exklusiv für Abonnenten

Zum Newsletter anmelden: