Deutschland Test: Bestes Institut für berufliche Bildung
Kontakt Seminare Seminarportfolio 2018
Neu in Führung: Worauf es in den ersten 100 Tagen ankommt!

Journal - Das Magazin der Akademie

Neu in Führung: Worauf es in den ersten 100 Tagen ankommt!

Die erste Führungsrolle ist ein prägender Karriereschritt für eine Führungskraft. Ob man von der Kollegin zur Vorgesetzten wird oder neu in ein Unternehmen kommt, in den ersten 100 Tage werden wichtige Weichen gestellt. Sowohl für das eigene Selbstverständnis in der Rolle als Führungskraft als auch für die Akzeptanz bei den Mitarbeitern und Kollegen ist ein gelungener Start von großer Bedeutung. Unsere Experten beschreiben, wie man sich auf diese erste Führungsaufgabe optimal vorbereiten kann und welche Kompetenzen und Verhaltensweisen den Einstieg erleichtern. Führung kann man lernen und in unseren Seminaren finden alle, die neu in die Führungsverantwortung gehen, das richtige Know-how.

Zum Top-Thema

In unseren Journal fassen wir jeden Monat gezielt ein Thema auf und schreiben für Sie mit unseren Experten spannende Artikel. Das Journal ist in die Rubriken Topthemen, Die Kolumne, Schaufenster, Inside Inhouse, Interview, Kurze Frage, Kajüte und Advance aufgeteilt. Unter jeder Rubrik finden Sie die entsprechenden Artikel. Wenn Sie auf dem laufenden bleiben wollen, dann abonnieren Sie doch einfach unten unseren Newsletter. Dieser erscheint einmal im Monat mit dem aktuellen Topthema.

Inside Inhouse

Neu in Führung – wie gelingt ein guter Start?

Für ein mittelständisches Unternehmen aus der Gesundheitsbranche bieten wir seit mehreren Jahren ein Entwicklungsprogramm für Nachwuchsführungskräfte auf der Ebene Teamleiter an. Ziel ist es, die Führungskräfte auf ihre neue Rolle vorzubereiten bzw. diese dabei zu begleiten, denn die Herausforderungen für neue Führungskräfte sind vielfältig.

Schaufenster

Das General Management Programm

Warum ist ein General Management Programm heute so wichtig wie nie zuvor? Die traditionelle Unternehmenswelt ist stark geprägt von abgegrenzten Bereichsstrukturen, die nur schwer miteinander in Kontakt treten. Die steigende Komplexität des Geschäftsalltags verlangt jedoch von Führungskräften, dass sie funktionsübergreifend denken und handeln und dabei den Überblick bewahren.

Schaufenster

Werteorientiert Führen zahlt sich aus

Der Aufstieg in eine Führungsposition ist ein schwieriger Prozess und mit vielen Herausforderungen verbunden. Denn Chef wird man nicht automatisch am Tag der Beförderung. Führungskraft wird man im Kopf. Führung muss man wollen, das ist der wichtigste Punkt. Und dazu gehören eine gute Vorbereitung sowie die richtige Grundeinstellung. Führungskräfte sollten sich früh überlegen: „Wie will ich überhaupt führen? Wie gehe ich mit meinen Mitarbeitern um?“

Die Kajüte - Segelbundesliga

Die Kajüte

Kajüte bringt neuen Wind auf unsere Homepage. Seit Anfang des Jahres sind wir glücklicher Sponsor des sympathischen Teams aus der 1. Segel-Bundesliga. Sie werden informiert über spannende Rennen entlang der Saison, Taktiken im Team und viele weitere mitreißende Themen rund um den Segelsport.

Kajüte lesen

Die Kolumne

Neu in Führung: Worauf es in den ersten 100 Tagen ankommt.

Jeder Neubeginn ist eine Krisensituation. Das heißt, er ist gleichermaßen durch Chancen und durch Risiken gekennzeichnet. Das gilt auch für die Übernahme einer Führungsposition. Als neue Führungskraft sind alle Blicke erwartungsvoll, neugierig, skeptisch oder auch ängstlich auf Sie gerichtet. Daher ist es wichtig, sich gut auf die neue Situation vorzubereiten.

Die Kolumne

Entscheidungen treffen – mit der Gruppe oder doch lieber allein?

Schon Schiller hat behauptet: „Der Starke ist am mächtigsten allein.“ Und gibt es nicht Dutzende von Situationen am Arbeitsplatz, wo sich jeder von uns stark fühlt und sicher ist, dass er/sie auf sich gestellt die besten Entscheidungen für Kunden, Team, und Unternehmen treffen würde? Stattdessen sind langwierige Abstimmungen die Regel, die gute Entscheidungen verwässern und verschlechtern.

Schaufenster

Preview Symposium 2017 - Design Thinking ist mehr als Post-its kleben!

Design Thinking ist für die einen nur eine Innovationsmethode und für die anderen bereits eine neue Managementphilosophie. Doch was verbirgt sich konkret dahinter? Design Thinking ist erfinderisches Denken in interdisziplinären Teams mit konsequenter Kundenfokussierung. Das Ziel ist, nicht einfach nur neue Ideen zu entwickeln, sondern Problemstellungen des Kunden zu lösen.

Neu in Führung: Worauf es in den ersten 100 Tagen ankommt!

Topthema

Neu in Führung: Worauf es in den ersten 100 Tagen ankommt!

Die erste Führungsrolle ist ein prägender Karriereschritt für eine Führungskraft. Ob man von der Kollegin zur Vorgesetzten wird oder neu in ein Unternehmen kommt, in den ersten 100 Tage werden wichtige Weichen gestellt. Sowohl für das eigene Selbstverständnis in der Rolle als Führungskraft als auch für die Akzeptanz bei den Mitarbeitern und Kollegen ist ein gelungener Start von großer Bedeutung. Unsere Experten beschreiben, wie man sich auf diese erste Führungsaufgabe optimal vorbereiten kann und welche Kompetenzen und Verhaltensweisen den Einstieg erleichtern. Führung kann man lernen und in unseren Seminaren finden alle, die neu in die Führungsverantwortung gehen, das richtige Know-how.

Für und Wider von agilen Ansätzen

Topthema

Für und Wider von agilen Ansätzen

Die Qual der Wahl – das könnte Ihnen als Motto ins Auge springen, wenn Sie die Beiträge in diesem Topthema lesen. Wir berichten über eine Vielfalt von Methoden, die Sie anwenden können, um erfolgreich Ihr Unternehmen zu führen. Wir erörtern das Für und Wider von agilen Ansätzen und beleuchten das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln. Ihre strategischen Ziele und die Unternehmenskultur im Blick wählen Sie, wie viel Agilität Ihrem Unternehmen gut tut und mit welchem Tempo Sie vorgehen wollen. Sie können Ihre Route individuell wählen! Das ist das Schöne an Methodenvielfalt. Viel Spaß beim Lesen. 

Erfolgsfaktoren für die neue Arbeitswelt

Topthema

Erfolgsfaktoren für die neue Arbeitswelt

New Work verändert die Art und Weise, wie wir arbeiten und agieren. Viele begrüßen es, dass stundenlange Meetings mit kaltem Kaffee und ungenießbaren Keksen entfallen. Stattdessen trifft man sich im virtuellen Raum.

Morgen ist wieder alles anders

Topthema

Morgen ist wieder alles anders

Haben Sie auch schon bemerkt, dass in letzter Zeit immer weniger von Change Management gesprochen wird, sondern von Wandel und Veränderung? In den letzten Jahren wurde in Unternehmen so viel Change vollzogen, dass viele Menschen sehr emotional nur auf das Wort reagieren.

Die Kolumne

Acht Tipps, wie Sie Agilität nicht einführen

Agilität ist in aller Munde. Für die einen ist es ein Reizwort, andere lieben es und viele verstehen überhaupt nicht, worum es geht. Agil führen bedeutet, überschaubare Ziele zu formulieren und den Weg dahin in kurzen Zyklen miteinander zu planen, die Umsetzung zu koordinieren, die Ergebnisse zu reflektieren und die gemeinsame Tätigkeit kontinuierlich zu verbessern.

Schaufenster

Was genau ist Digitale Kompetenz

Kennen Sie das: Sie wollen etwas von Ihrer internen IT oder einem externen Dienstleister und haben das Gefühl, nicht verstanden zu werden? Oder das Ergebnis ist ein anderes als gewünscht – meistens später als gedacht? Wie oft Sie in diese Situationen gelangen, hängt maßgeblich von Ihrer Digitalkompetenz ab. Menschen mit mehr Digitalkompetenz fällt es leichter, Anforderungen an Software zu formulieren als Menschen mit geringerer Digitalkompetenz.

Die Kolumne

AGIL – just another four-letter-word?!

Angelehnt an ein bekanntes Schopenhauer-Zitat ließe sich der Titel der AKADEMIE-Studie wie folgt interpretieren: Agilität ist nicht alles – doch ohne Agilität ist alles nichts. (Wobei, etwas viel Negationen ;-) … Nun, Zitat ist Zitat!) Doch stimmt das, führt uns „agil“ voran in Prozessen und Projekten?

Die Kolumne

Das Primaballerina-Gen

Ich vermute, auch Sie haben heute noch keine Primaballerina trainiert? Fein, dann haben wir etwas gemeinsam. Warum ich Sie danach frage? Ganz einfach: Primaballerinen sind die Königinnen des Tanzes, weil sie ihr unbedingter Wille ganz nach oben gebracht hat. Fester, unerschütterlicher Wille – und harte Arbeit.

Wenn die Gesundheit Grenzen setzt

Topthema

Wenn die Gesundheit Grenzen setzt

Sind wir tatsächlich gestresst? Immer neue Studien zeigen, dass Befragte einen subjektiv hohen Stresslevel erleben. Dabei stehen die Informationsdichte, die entgrenzten Arbeitszeiten und Ärger mit Führungskräften ganz oben auf den Ranglisten. Klar ist, zu viel und zu lange anhaltender Stress führt zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen. Also was tun?

Gezielte Beziehungsarbeit

Topthema

Gezielte Beziehungsarbeit

Was macht Unternehmen erfolgreich? Die Geschäftsidee, das straffe Kostenmanagement, der richtige Standort. Doch das entscheidende Kriterium dafür, dass sich Erfolg und Wertschöpfung einstellen, sind Mitarbeiter, die leidenschaftlich ihre Aufgaben wahrnehmen.

Das „Ich“ aktiv erforschen

Topthema

Das „Ich“ aktiv erforschen

Sind Sie eher ein Geber oder ein Nehmer? Vielleicht sogar ein Tauscher? Jeder hat im Laufe des Lebens Eigenschaften und persönliche Merkmale entwickelt, die im Alltag das Handeln steuern. Jemand hat ein Anliegen und der Impuls ist, entweder gern zu helfen oder sich schützend abzugrenzen.

Selbstmarketing: Gelungener Auftritt und gute Manieren

Topthema

Selbstmarketing: Gelungener Auftritt und gute Manieren

Ein authentischer Auftritt erzeugt leider nicht immer die Wirkung, die beabsichtigt war. Ganz im Gegenteil: Was nützt einer Führungspersönlichkeit ihre unverstellte Art, wenn sie damit nichts erreicht oder im schlimmsten Fall den Eindruck eines „Unsympathen“ hinterlässt? Gelungenes Auftreten will gelernt sein. Auch Naturtalente wie Barack Obama und der Dalai-Lama benötigen Glaubwürdigkeit für ihren Erfolg. Tipps für einen wirkungsvollen Auftritt finden Sie in den nachfolgenden Beiträgen. Und in unseren Trainings arbeiten wir gerne mit Ihnen an Ihrer Auftrittskompetenz.

Virtuelle Kommunikation oder doch Face-to-Face?

Topthema

Virtuelle Kommunikation oder doch Face-to-Face?

Man kann nicht nicht kommunizieren, sagt Paul Watzlawick. Recht hat er, denn egal was wir tun oder sagen, wir senden eine Botschaft und lösen bei anderen damit etwas aus. Mit unserer Kommunikation eine gewünschte Wirkung zu erzielen, können wir ganz bewusst üben. Dies sollten wir auch unbedingt tun, denn im Business wie privat gilt es, Missverständnisse zu vermeiden.

Flexible Wege zum Projekterfolg

Topthema

Flexible Wege zum Projekterfolg

Wenn sich Rahmenbedingungen und Strukturen ändern, hat sich auch das Projektmanagement anzupassen. Wer Führung auf Augenhöhe pflegt, Mitarbeitern mehr Verantwortung gibt und Teamarbeit fördert, muss altbekannte Fragen neu beantworten: Wie wird priorisiert? Wie lassen sich Verzögerungen vermeiden? Was tun, wenn sich Anforderungen im Verlauf des Projekts laufend ändern? Wie lassen sich mehrere Projekte parallel erfolgreich umsetzen?

Den neuen Kurs berechnen

Topthema

Den neuen Kurs berechnen

Die aktuellen politischen Rahmenbedingungen sorgen dafür, dass in die betriebswirtschaftliche Führung von Unternehmen neue Faktoren einbezogen werden müssen. Nach dem Brexit verhandelt die britische Regierung mit der EU, hier herrscht ebenso ökonomische Unsicherheit wie in anderen EU-Ländern, etwa in Italien, Portugal oder Griechenland.

Achtung, Baustelle: Was bleibt, ist die Veränderung

Topthema

Achtung, Baustelle: Was bleibt, ist die Veränderung

Was geschieht mit Mitarbeitern, wenn ein Unternehmen gezwungen ist, sein Geschäftsmodell schlagartig in Frage zu stellen? Disruptive Entwicklungen im direkten Umfeld werfen diese Frage auf und beleuchten einen Konflikt: Gerade in Zeiten der Globalisierung und der rasanten Innovationszyklen sehnen sich viele Menschen nach Stabilität und Ordnung innerhalb ihrer Organisationen.

Schaufenster

Was hat Rhetorik mit Aikido zu tun?

Rhetorik und Aikido sind Kunstlehre und Kunstübung zugleich. Beide Disziplinen sehen den Schüler ganzheitlich und gehen weit über die Vermittlung von Regeln und Techniken hinaus.

Schaufenster

Selbstmarketing im 21. Jahrhundert

Irgendwann machen wir alle die meist schmerzliche Erfahrung, dass Leistung allein im Job nicht ausreichend ist, um weiterzukommen.

Schaufenster

Konflikte treiben Innovationen und schaffen Souveränität

Konflikte lösen bei den meisten Menschen eine negative Assoziation aus. Viele versuchen, sie zu vermeiden oder abzuwehren. Ohne Reibung und Auseinandersetzung findet aber keine echte Entwicklung statt, weder persönlich noch technisch.

Inside Inhouse

Komfortzonen und was sie uns nützen ...

Wir alle kennen das: Der Alltag läuft in seinen wohlgeordneten Bahnen, wir durchschreiten unsere täglichen Routinen – die Dinge fühlen sich vertraut und bekannt an. Wir sind in unserer Komfortzone. Doch dann – aus heiterem Himmel und oft ohne Vorankündigung – geschieht etwas, das uns aus unserem vertrauten Rahmen herauskatapultiert ...

Advance - Online lesen!
Sinn und Führung: Ein Experiment
Advance, das kostenlose Magazin der Akademie
Aktuelle Ausgabe lesen
Der Akademie Newsletter
Werden Sie Teil der Akademie Welt

News exklusiv für Abonnenten

Zum Newsletter anmelden: