Annuitätenmethode

Verfahren der dynamischen Investitionsrechnung zur Umrechnung einer Zahlungsreihe in eine Annuität.

Die Annuitätenmethode basiert auf der Kapitalwertmethode, wobei der errechnete Kapitalwert gleichmäßig auf die einzelnen Jahre der Gesamtnutzungsdauer verteilt wird.

Werden mehrere Investitionsalternativen verglichen, so ist die mit der höchsten Annuität vorzuziehen. Um die meist unterschiedlichen Jahresbeträge einer Zahlungsreihe in eine Annuität umzuformen, ist der Kapitalwert mit dem Wiedergewinnungsfaktor zu multiplizieren. Der Wiedergewinnungfaktor errechnet sich gemäß der Formel aus der Finanzmathematik wie folgt:

(1+i)n
-------
(1+i) n -1

wobei i für den (meist jährlichen) Zinsatz (interest) und n für die Anzahl der Perioden (meist Jahre) steht.