Ausgabe - Rechnungswesen

Finanzielles, liquiditätsorientietes Äquivalent zum Aufwand, das die Verminderung des Geldvermögensbestandes durch Einkauf von Gütern oder Dienstleistungen misst.

Daher gilt:
Ausgabe = Auszahlung und/oder Forderungsabgang und/oder Schuldenzugang. Der korrespondierende Begriff ist die Einnahme.


Folgende Fallgruppen sind zu unterscheiden:

  1. Ausgabe = Auszahlung (z.B. Barkauf einer Kleinmaschine)
  2. Ausgabe = keine Auszahlung (z.B. Wareneinkauf mit Zahlungsziel).
  3. Auszahlung ungleich Ausgabe (z.B. Tilgung eines Bankdarlehens - 
    d.h. Minderung an Zahlungsmittel (Auszahlung), aber keine Mehrung
    des Vermögens).