Bodyworking

Meist ganzheitliche Arbeit am eigenen Körper, die sowohl mentale und motorische als auch massierende Elemente enthält, um den Energiefluß im Körper und um den Körper herum zu aktivieren und zu optimieren. Bei den mentalen Elementen gewinnen zunehmend fernöstliche, meist meditative und bioenergetische Schulen an Bedeutung (z.B. Qi-Gong: Beeinflussung der Lebensenergie durch Atem- und Bewegungstraining und Aktivierung der Meridiane = körpereigenen Energiebahnen; T'ai Chi: Auch als Schattenboxen bekannt, verbindet Meditation, Heilgymnastik, Selbstverteidigung und Atemtherapie auf Basis der Yin-Yang-Philosophie = Gegensätze, die jeder in sich trägt; Reiki: Das bewußte Lenken von Energie einerseits auf bestimmte Körperteile, andererseits auf bestimmte Situationen, z.B. im Geschäftsleben).