Finanzreserven

Finanzreserven - im engeren Sinn - sind Vermögensgegenstände, die zur Vermeidung von Finanzierungsengpässen (meist einmalig) veräußert werden um einen zusätzlichen Liquiditätsspielraum zu gewinnen oder die Finanzstruktur der Bilanz zu verbessern.

Im weiteren Sinn werden unter Finanzreserven auch alternative Finanzierungsformen verstanden, die eine klassische Kreditfinanzierung "umgehen" bzw. zuvor noch nicht genutzt wurden.

Wichtige Hinweise zur Erschließung von Finanzreserven können aus der Bilanz gewonnen werden. Ein näheres Durchleuchten der einzelnen Bilanzpositionen zeigt oft Möglichkeiten der zusätzlichen Liquiditätsgewinnung. Die nachfolgende Tabelle zeigt praxistypische Aktionsmöglichkeiten:

Bilanzposition Aktionen

Anlagevermögen

  • Verkauf nicht-notwendiger Immobilien
  • Miete,Leasingvon notwendigen Immobilien
  • Verkauf nicht-notwendiger technischer Ausstattung
  • Miete, Leasing notwendiger technischer Ausstattung
  • Auslagerung des Fuhrparks
  • Sale and Lease back
  • Verkauf von Firmen- und Finanzbeteiligungen


Bestände

  • Optimierung der Lagerbestandsführung
  • Just-in-Time Lösung
  • Bereinigung der Produktpalette
  • Sonderverkauf von "Ladenhütern"
  • Zentralisierung der Bestandsführung


Kunden


Eigenkapital

  • Börsengang
  • Ausgabe von Anleihen
  • Kapitalzuführung durch Mitarbeiter-Beteiligungsmodelle
  • Kapitalzuführung durch Venture-Capitalists
  • Aufnahme neuer Gesellschafter
  • Auflösung stiller Reserven
  • Lizenzvergabe
  • Franchising

Rückstellungen und Steuern

  • Ausnutzen der steuerlichen Rückstellungsmöglichkeiten
  • Verteilung der Steuerbelastung durch Gewinn- und Verlust Vor-/Rückträge


Bankkredite

  • Kapitalkosten-Abbau durch Konditionenvergleich
  • Anpassung von Tilgungshöhe und -dauer
  • Kapitalkosten-Abbau durch Umschuldung von kurz- in langfristige Kredite
  • Nutzung öffentlicher Förderprogramme des Bundes und der Länder


Lieferanten

  • Längere Zahlungsziele vereinbaren
  • Variable Gestaltung von Zahlungsmodalitäten
  • Zahlung mit Wechsel
  • Finanzierung mit Lieferantenwechsel
  • Umstellung auf Kommissionsware
  • Materialbeistellung durch Lieferanten