Interne Zinsfußmethode

Die interne Zinsfußmethode ist ein "klassisches" Verfahren der dynamischen Investitionsrechnung, bei dem ähnlich der Rentabilitätsvergleichs-Methode die Verzinsung des investierten Kapitals ermittelt werden soll. Anstelle eines in der Kapitalwert-Methode eingesetzten kalkulatorischen Zinssatzes (i =engl. interest), soll der real mit der Investition vermutete Zins durch Nullsetzen der Kapitalwertfunktionermittelt werden. Als Formel lässt sich dies wie folgt ausdrücken:

Da es sich mathematisch hier um ein sog. Polynom n-ten Grades handelt, ist eine exakte Lösung für "i" nur sehr umständlich durchführbar. Ein einfacheres und in der Praxis hinreichend genaues Verfahren wäre eine iterative Vorgehensweise,die entweder "grafisch" oder analytisch" in 2 bis 3 Iterationsschritten erfolgen kann.