Kapitalgesellschaft

Kapitalgesellschaften sind privatrechtliche, juristische Personen, die im Gegensatz zu den Personengesellschaften eine eigene Rechtspersönlichkeit haben. Sie sind vom Bestand und der Anzahl der Anteilseigner unabhängig, d.h. ein Inhaberwechsel ist jederzeit möglich ist. Die Haftung ist grundsätzlich auf das Vermögen der Gesellschaft beschränkt. Die Anteilseigner sind bei größeren Gesellschaften oft nicht im Management (Vorstand, Geschäftsführung) tätig, sondern werden durch Organschaft (z.B. Aufsichtsrat, Vorstand) vertreten. Zu den Kapitalgesellschaften zählen:

- Aktiengesellschaft (AG),
- Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA),
- Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH),
- Bergrechtliche Gewerkschaft.

Die Mischform GmbH & Co. KG trägt Züge von Personen- und Kapitalgesellschaften, ist aber steuer- und gesellschaftsrechtlich eine Personengesellschaft.