Kostenartenrechnung

Hierzu werden in einer sog. Abgrenzungsrechnung außerordentliche und betriebsfremde Aufwendungen (Erträge) gesichtet und ausgesondert. Bei den verbleibenden, betriebsbedingten Aufwendungen (Erträgen) werden dann u.U. noch zusätzlich Wertkorrekturen und Periodenabgrenzungen vorgenommen, um die erhaltenen “betriebsbedingten” Kosten (Leistungen) der weiteren Kostenrechnung (Kostenstellen-/Kostenträger-Rechnung) zur Verfügung zu stellen. Die dadurch gewonnenen Aussagen über die Struktur der Kosten und Leistungen sind wertvolle Daten für die allgemeine Kostenkontrolle, aber auch für den Zeit- und Periodenvergleich.