Logistik-Controlling

Wegen der strategischen Tragweite ist die Logistik (Planung, Bereitstellung und Transport von Material und Waren) ein zunehmend wichtiger Bereich des Controllings: Der Waren- und Materialfluss wird durch logistische Aktivitäten optimiert und ist somit Bestandteil des Kostenmanagements, Rationalisierungsobjekt und somit auch Inhalt typischer Controlling-Aktivitäten.

Die Logistik verbindet mehrere Bereiche, Funktionen und Prozesse im Unternehmen, wie Beschaffung, Produktion, Versand oder Entsorgung - einer Tatsache, der auch das Logistik-Controlling gerecht werden muss.

Logistik-Controlling-Aktivitäten

In einzelnen Bereichen sind Logistik-Controlling-Aktivitäten typisch:

1. Beschaffung mit Bestellmengenoptimierung, Just-in-time-Prüfungen, Datenverbindungen (Data Connectivity) zwischen Lieferant und Logistik u.a.
2. Produktion mit Lagerbestandsoptimierung, Losgrößenoptimierung, Prüfung von Rationalisierungs- und Automatisierungsmaßnahmen, Bewertung von Kleinaufträgen u.a.
3. Absatz mit Sortimentsoptimierung, Kunden-Service-Kosten, Lagerort- und Vertriebsweg-Optimierung
4. Entsorgung mit Prüfung alternativer Entsorgungskonzepte, Kosten der (Nicht-)Einhaltung umweltgerechter Entsorgung