PIMS

Das PIMS-Konzept (Profit Impact on Market Strategy) wurde bereits in den sechziger Jahren von der Harvard Business School und amerikanischen Großunternehmen entwickelt und dient seitdem der fortlaufenden empirischen Analyse strategischer Erfolgsfaktoren im Unternehmen. Durch die weit angelegten Untersuchungen sollen "Marktgesetze" offen gelegt werden, die den langfristigen strategischen Erfolg von Unternehmen beschreiben. PIMS ist inzwischen auch der Name für ein wissenschaftliches Institut mit mehreren hundert "Mitgliedsbetrieben", die weltweit ihre Daten zur Analyse zur Verfügung stellen. Als "Top-Kennzahl" wird der klassische Return-on-Investment (ROI) gewählt, der unmittelbar auf die Kapitalstärke und den Marktanteil eines Unternehmens großen Einfluss ausübt. Eine wesentliche PIMS-Erkenntnis ist, dass kapitalintensive Unternehmen ihren Marktanteil maximieren sollen, um auch ihren ROI zu maximieren.