10 Experten, 4 Tage, 1 Buch:
Lost in Führung – neues Buch der Akademie für Führungskräfte

Zeitgemäße Führung lässt sich nicht mehr in feste Formeln fassen, die einen konkreten Weg aufzeigen. Es entstehen immer mehr Führungssituationen, die offen sind und Unsicherheit auf allen Seiten auslösen. Mit diesem Buch bieten wir eine Navigationshilfe an, in der unterschiedliche Aspekte der Führung aufgezeigt werden. Die angeführten Fallbeispiele, Tipps und Modelle geben Orientierung, mit der die Führungswirksamkeit weiterentwickelt werden kann. In der heutigen Führung geht es darum, sich schnell zu orientieren, um seine Navigation neu auszurichten.
Anmeldung

Lost in Führung - jetzt erhältlich!

Lost in Führung
Meistern Sie den Führungsalltag!

Kompass für Führungskräfte: Neues Buch der Akademie für Führungskräfte gibt schnellen Überblick über neue Ansätze und traditionelle Erfolgsrezepte

10 Autorinnen und Autoren schrieben Buch in vier Tagen – ohne Schulterklopfen und erhobenen Zeigefinger


Führung war nie leicht. Wenn in Großraumbüros die Generationen aufeinandertreffen, in den Fachbüchern klassischen Managementansätzen der Erfolg abgesprochen wird und die Halbwertzeit von Trends und Hypes immer kürzer wird, ist die Verwirrung komplett. Ein neues Buch von Trainern und Beratern der Akademie für Führungskräfte (Überlingen) bietet Soforthilfe. „Lost in Führung“ heißt der Ratgeber, der aktuelle Trends beschreibt, hinterfragt und in Beziehung zu bewährten Führungsansätzen setzt.

Mit vielen Fallbeispielen, Tipps und Modellen geben die Autorinnen und Autoren eine kompakte Anleitung, um die eigene Führungswirksamkeit weiterzuentwickeln: Sich selbst führen, Beziehungen gestalten Teams führen – und schließlich die Organisation gestalten. Das alles bewusst rhapsodisch und mit hoher Schlagzahl. „In der heutigen Führung geht es darum, sich schnell zu orientieren und seine Navigation neu auszurichten“, sind die Autoren überzeugt. Jedes Kapitel greift aktuelle Trends und Gegentrends des Managementalltags auf und untersucht die Auswirkungen auf die konkrete Führungsarbeit. So wird der Leser motiviert, seinen eigenen Führungsweg zu erkunden. Am Ende jedes Kapitels laden „Musterbrecher“ dazu ein, gewohnte Denk- und Verhaltensmuster zu hinterfragen und zu brechen.

Das Buch erhält seinen individuellen Charakter durch die Haltung des zehnköpfigen Autorenteams: Die Trainer und Berater geben Orientierung und Praxistipps, ohne sich selbst mit neuen Ansätzen, Wortschöpfungen oder Rezepten verewigen zu wollen. So können sie unverkrampft und ohne Anspruch auf Exklusivität argumentieren. Das tun sie in einer klaren und unverbrauchten Sprache.

Ein Akademie-Buch in vier Tagen (und Nächten): Agile Themen wollen agil beschrieben sein 

Geschrieben haben die Autoren das Buch in einem viertägigen Book-Sprint. So konnten sie, wie sie im Epilog beschreiben, im Entstehungsprozess des Buches genau das leben, was sie in ihren Texten beschreiben: Agiles Co-Working, Kooperation, dynamische Prozesse, kurze Entscheidungsphasen, neue Projektstrukturen und kreative Methoden der Ideenfindung. Herausgekommen ist nicht nur ein kompaktes Führungshandbuch, sondern auch ein sprechendes Zeugnis eines unverkrampften Beratungsverständnisses: Trainer, die sowohl ihr Wissen wie ihr Nicht-Wissen offenlegen und ihr Angebot der Orientierung nicht mit festgelegten Wegen verknüpfen: Mehr als Partner denn als Experte. 

Ein gutes Führungsverständnis fußt immer auf vordigitalen Werten 

„Dieses Buch entstand mit dem Wissen, dass die Führungsherausforderungen unserer Zeit sehr divers sind und die Antworten auf die Führungsfragen dieser Vielfalt gerecht werden müssen“, beschreibt Lucia Sauer Al-Subaey, Geschäftsführerin der Akademie für Führungskräfte, den Charakter des Buches. Und bei aller Vielstimmigkeit des zehnköpfigen Autorenteams kann sie doch in einer Hinsicht eine gemeinsame Handschrift erkennen: “Die Autoren betrachten in allen Beiträgen einerseits moderne Führungsmethoden, die dem digitalen Zeitalter entsprechen, und kommen andererseits immer wieder auf vordigitale Werte zurück: Werte, die vor der Digitalisierung galten und die auch während und nach der Digitalisierung gelten, weil ohne sie Führung sinnlos wäre: Einfühlungsvermögen, Menschenliebe und Mut zur Verantwortung.“ 
Anmeldung

Neugierig geworden?

Lost in Führung

Simone Albrecht

Simone Albrecht

Simone Albrecht ist freiberufliche Management-Beraterin, systemischer Coach und Trainerin. Sie war u.a. in der Personalentwicklung bei einem großen Handelskonzern tätig und ist mit der Projektleitung zur Erstellung und Durchführung von verschiedenen Inhouse-Akademien beauftragt. Seit Jahren begleitet sie Führungskräfte auf jeder Ebene und in multinationalem Umfeld, mit dem Fokus auf Führungsfähigkeiten, Konfliktmanagement und Teams. Simone Albrecht studierte Wirtschaftswissenschaften mit den Schwerpunkten Personal und Organisation und verfügt über diverse Zusatzausbildungen im verhaltenstherapeutischen Bereich. Sie ist an der LMU in München als Mentorin tätig und beschäftigt sich mit neuen Lernformen, basierend auf den Neurowissenschaften. Sie ist Expertin für die Entwicklung von Führungskräften und ihren Führungskompetenzen mit einem systemischen Blick für die gesamte Organisation.
Sigrun Dammit-Sorgatz

Sigrun Dammit-Sorgatz

Sigrun Dammit-Sorgatz ist selbstständige Trainerin, Beraterin und Coach. Ihre Erfahrung aus internationalen Großunternehmen und inhabergeführten Betrieben der Werbewirtschaft sowie ihr internationaler Hintergrund prägen ihre tägliche Arbeit mit Führungskräften. Schwerpunkte ihrer Arbeit sind Führungskräfte-Trainings und individuelle Entwicklungsprozesse, bei denen ihr der ganzheitliche, ressourcenorientierte Blick besonders wichtig ist. Durch ihre zusätzliche Qualifizierung zur Heilpraktikerin und die Ausbildung in Traditioneller Chinesischer Medizin, der großen Systemlehre, umfasst ihr systemischer Blick nicht nur den Unternehmenskontext, sondern insbesondere die Zusammenhänge zwischen Individuum, Unternehmen und intrapersonellen Wirkfaktoren. Sigrun Dammit-Sorgatz betreibt mit ihrem Mann Holger Dammit das life & balance Coachinginstitut in Berlin.
Jürgen Hampe

Jürgen Hampe

Jürgen Hampe war als Informatiker in der ehemaligen Hoechst AG tätig und später Weiterbildungsleiter in einem mittelständischen Unternehmen, bevor er sein Studium als Diplom-Psychologe abschloss. Seit mehr als 15 Jahren ist er als Trainer, Coach, Berater und Autor vor allem in Deutschland und Österreich aktiv. Seine Schwerpunkte liegen im Bereich der Themen „Komplexität“ und „Veränderung“. Aus einem systemischen Grundverständnis heraus hat er effektivitätsfördernde Reflexionsmethoden entwickelt. Inspiriert von der intensiven Beschäftigung mit aktuellen Theorien und Ansätzen, wie dem Cynefin-Framework von Dave Snowden, der Theorie U von Otto Scharmer und den Ansätzen der Positiven Psychologie nach Martin Seligmann, vermittelt er Führungskräften in komplexen und unsicheren Zeiten einen sinnstiftenden Handlungs- und Entscheidungsrahmen.
Sven Janka

Sven Janka

Sven Janka, Diplom-Betriebswirt (FH), ist seit 2009 Seniorberater und Trainer der Akademie für Führungskräfte mit den Schwerpunkten Führung, Gruppendynamik und Organisationsdynamik. Zuvor war er drei Jahre lang bei einem Unternehmen für Erwachsenenbildung tätig und führte einen Trainingsbereich. Als Trainer für Gruppendynamik (DGGO) ist er inzwischen zum Experten dieses Gebiets der Sozialpsychologie geworden. In Fachvorträgen und Veröffentlichungen hat er sich schwerpunktmäßig mit dem Umgang mit Macht in Gruppen und Unternehmen beschäftigt. Herausfordernde Beratungsprojekte zur Führungs- und Unternehmenskultur und intensive Trainings, die der Selbsterfahrung dienen, gehören zu seinen Stärken.
Christin Latk

Christin Latk

Christin Latk, Diplom-Sozialpädagogin (BA), war nach dem Studium zunächst zwölf Jahre Führungskraft im öffentlichen Dienst. Danach wechselte sie in die freie Wirtschaft und leitete sechs Jahre lang die Mitarbeiterentwicklung bei dm drogerie markt GmbH. In einem Softwareunternehmen war sie mehrere Jahre für die Entwicklung der Kunden- und Partnerschulungen verantwortlich. Seit 2011 entwickelt, gestaltet und begleitet sie bei der Akademie für Führungskräfte die Lernangebote zu den Themen Führung, Persönlichkeitsentwicklung und Lernen. Gerade durch ihre fast 20-jährige Erfahrung als Führungskraft liegt ihr das Thema der Selbst- und Persönlichkeitsentwicklung am Herzen, dabei arbeitet sie intensiv an der Entwicklung neuer Lernformate, wie zum Beispiel Lernen am Arbeitsplatz, Social Learning u.ä.
Markus Plischke

Markus Plischke

Markus Plischke ist selbstständiger Organisationsberater, Trainer und Partner bei COAN. Er war u.a. als Manager der Unternehmensberatung Cap Gemini Ernst & Young sowie als Principal der Beratergruppe Neuwaldegg tätig und mit der Leitung zahlreicher anspruchsvoller Projekte in Europa und den USA betraut. Markus Plischke studierte Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Unternehmungsführung und Organisation und verfügt über Zusatzausbildungen als systemischer Berater und Coach. Er ist aktiv in der Fachgruppe „Achtsamkeit in der Organisation (AiO)“ des Netzwerks Achtsame Wirtschaft e. V. Seine besondere Aufmerksamkeit gilt der Fragestellung: Welche Bedeutung hat das Thema Achtsamkeit auf der organisationalen und persönlichen Ebene im Kontext agiler systemischer Beratung? Hierzu hat er auch bereits publiziert.
Thomas Schneider

Thomas Schneider

Thomas Schneider ist selbstständiger Organisationsberater, Trainer und Coach. Er war als Produktionsmanager und Lektor in wissenschaftlichen Buch- und Zeitschriftenverlagen tätig, u.a. im Springer-Verlag und Dietrich Reimer Verlag, und realisierte viele internationale Buch- und Zeitschriftenprojekte. Thomas Schneider studierte Romanistik und Philosophie, hat eine Ausbildung zum Verlagskaufmann, ist Diplom-Kunsttherapeut (FH) und verfügt über Weiterbildungen als systemischer Berater und Coach. Er ist Autor und hatte Lehraufträge u.a. an der Universität Bremen. Seit 1991 ist er selbstständig tätig, zunächst mit Publikationsdienstleistungen, seit 1996 im Beratungsgeschäft. Seit 2004 arbeitet er für den Bereich Inhouse der Akademie für Führungskräfte der Wirtschaft GmbH als externer Seniorberater und Projektleiter. Sein professioneller Interessensschwerpunkt liegt bei der Frage nach agilen Führungs- und Handlungsstrategien in volatilen Umfeldern. Eine Herzensangelegenheit dabei ist ihm die achtsame Selbstführung.
Renate Vochezer

Renate Vochezer

Renate Vochezer, Diplom-Betriebswirtin (FH) hat 1995 ihr BWL-Studium abgeschlossen und ist seither im Bereich Aus- und Weiterbildung tätig. Nach mehreren beruflichen Stationen an verschiedenen Hochschulen, u.a. an der Zeppelin University in Friedrichshafen, war sie von 2002 bis 2008 als Organisationsberaterin selbstständig. In dieser Zeit war sie auch an verschiedenen Hochschulen als Lehrbeauftragte aktiv und trug als Co-Autorin zu verschiedenen Veröffentlichungen bei. Seit 2008 arbeitet sie bei der Akademie für Führungskräfte der Wirtschaft GmbH als Seniorberaterin im Bereich Inhouse. Hier beschäftigt sie sich intensiv mit der Entwicklung von Führungskräften. Dabei sind es vor allem die aktuellen Diskussionen rund um die Themen Arbeiten 4.0, Agilität und die daraus resultierenden Konsequenzen für moderne Lernformen, die ihre Begeisterung wecken.
Dr. Ilga Vossen

Dr. Ilga Vossen

Dr. Ilga Vossen verantwortet seit 2013 den Bereich Akademie Inhouse – Training und Beratung und beobachtet auch aus der Innenperspektive die Veränderungen der Führungsrolle. Als promovierte Sozialpsychologin liegt ihr Hauptinteresse in den sozialen Auswirkungen der Digitalisierung, sowohl für die einzelne Führungskraft als auch für die Organisation. Die Diplom-Psychologin hat sich intensiv mit Gruppenzugehörigkeitsphänomenen, organisationaler Identität und Genderaspekten in der Führungswelt wissenschaftlich beschäftigt und dies in zahlreichen Artikeln und Vorträgen veröffentlicht. Seit 2006 begleitet sie als persönlicher Coach und Beraterin Führungskräfte. Als Mediatorin wird ihre Expertise insbesondere bei Konflikten in Führungsteams und zwischen Organisationsbereichen in Anspruch genommen.
Dr. Katrin Wulf

Dr. Katrin Wulf

Dr. Katrin Wulf, promovierte Wirtschaftswissenschaftlerin, beschäftigt sich seit ihrem Studium mit den Fragen von Führung, Organisation und Veränderung und deren Zusammenspiel. Seit 2007 arbeitet sie als Beraterin und Trainerin und ist seit 2015 als Seniorberaterin und Trainerin bei der Akademie für Führungskräfte der Wirtschaft GmbH im Bereich Inhouse tätig. Sie setzt sich intensiv mit den Fragen auseinander, wie Führung bei zunehmender Komplexität des Unternehmensalltags und unter dem Einfluss von Digitalisierung gelingen kann. Begeistert testet Katrin Wulf neue Methoden und übersetzt diese in aktuelle Trainingskonzepte und Programme zur Führungskräfteentwicklung.
Anmeldung

Hinter den Kulissen – Bilder aus dem Booksprint der Akademie

Gründe für Change- und Prozessmanagement
Anmeldung

Das Buch jetzt kaufen!

Gründe für Change- und Prozessmanagement
Lost in Führung
Nicht das passende gefunden?
Kein Problem, wir beraten Sie gerne.
Marion Grundmann - Beraterin für Unternehmensstrategie Seminare
+49 7551 9368-185
beratung@die-akademie.de