Akademie Forum 2018: Wie kann sich ein Unternehmen erfolgreich neu aufstellen?

Vor dem Hintergrund dieser Frage fand am 19. April in Frankfurt am Main das Forum der Akademie für Führungskräfte statt. Spricht man heute über Unternehmen und Strukturierungsformen, dann ist schnell von zahlreichen Themen wie New Work, Agile Leadership oder dem Dauerbrenner Digitalisierung die Rede. Aber ebenso schnell stellt sich die Frage: Wie lassen sich die Themen am besten konkret angehen?

Darum hatte die Akademie für Führungskräfte der Wirtschaft vier Speaker eingeladen, die die Gäste an ihren Erkenntnissen und Erfahrungen teilnehmen ließen.

Birgit Karl ist Director Product and Process Lufthansa InTouch. Sie konnte als Expertin zeigen, wie sich Unternehmens-Kultur und Unternehmens-Struktur gestalten lassen, um bei einem internationalen und auf der ganzen Welt verteilten Team den Überblick zu wahren und dabei auch noch flexibel, innovativ und agil zu bleiben.

Eigentlich Direktor Marketing, Business Development, Treasury & Payments Services bei dem privaten Bankhaus August Lenz & Co. AG zeigte Jochen Werne in seinem Vortrag aber vor allem, was das Abenteuer seiner Antarktis-Segelexpedition mit der Arbeit in einem Unternehmen gemein hat und was wir daraus für unsere tägliche Arbeit lernen können.

Arian Hensen ist Mitbegründer der Purpose-Stiftung und denkt als solcher viele Themen neu: Wie hat sich der Sinn der Arbeit für die Arbeitnehmer und Arbeitgeber verändert und wie müssen wir grundlegende Dinge wie Eigentum eventuell neu überdenken?

In ihrem Vortrag zeigte Miriam Schilling, Head of Human Ressources bei dem Sportartikelhersteller VAUDE Sport GmbH & Co. KG, dass auch ein deutscher Mittelständler sich konkret mit Themen wie der Übernahme von Verantwortung für die Umwelt aber auch im sozialen Bereich beschäftigen muss.

Bei den anschließenden Workshops hatten alle Teilnehmer die Gelegenheit, mit den Speakern die Themen noch eingehend zu besprechen und konnten sich viele Anregungen für die eigenen Tätigkeiten holen. Hinterher konnten alle gemeinsam den Tag bei einem entspannten Get together ausklingen lassen.