Was macht Unternehmen zukunftsfähig?

Führen mit Herz und Menschenverstand

Sven Janka, Leiter Inhouse Training und Beratung bei der Akademie für Führungskräfte der Wirtschaft GmbH, spricht im +3 Magazin darüber, was es seiner Meinung nach braucht, um Unternehmen zukunftsfähig zu machen:

Das Akronym VUCA ist wohlbekannt und auch als Buzzword verschrien. Nachvollziehbar, denn die meisten Menschen haben erst in der Pandemie erlebt, was die Begriffe in der Praxis wirklich bedeuten und wie schwer der Umgang damit fällt. Die Folge daraus ist für uns heute schon sichtbar: Die Unternehmen möchten Führungskräfte mit Persönlichkeit und Haltung, was sich an zwei Fallbespielen gut veranschaulichen lässt. Fall eins „Haltung“: Ein internationaler Industriekonzern initiierte während des Lockdowns ein Entwicklungsprojekt für alle Führungskräfte. Ziel ist der Fokus auf drei zentrale Leadership-Prinzipien. Das Unternehmen hat entschieden, dass es in Zukunft Leader statt Manager benötigt. Fall zwei „Persönlichkeit“: Ein mittelständisches Produktionsunternehmen begann, die Führungskräfte im Umgang mit der Ungewissheit zu stärken. Mit einem Programm aus persönlichkeitsorientierten Trainings, intensiven Selbsterfahrungen und individuellen Entwicklungsplänen werden sich die Teilnehmer und die Unternehmenskultur auf die Reise begeben.

Nach unserer Einschätzung waren in der Pandemie die Führungskräfte am wirksamsten und hilfreichsten, die mit Herz und Menschenverstand geführt haben. Gleichzeitig konnten wir sehen, dass das nicht im Widerspruch zu Kostenreduzierung und schwierigen Entscheidungen steht. Diesen diversen Führungsansatz zu behalten, lohnt sich, um die Unternehmen der Zukunft zu prägen.